Sigmund Adelung

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sigmund Adelung (geb. 1857; gest. 28. Februar 1936) war Kaufmann und Hopfenhändler in Fürth. Auf Grund seines jüdischen Glaubens wurde 1938 sein Betrieb in der Hindenburgerstraße 35 arisiert.

Sigmund Adelung war mit Hedwig Adelung (geb. Oppenheimer) verheiratet und hatte einen Sohn. Der Sohn Ernst Adelung fiel im 1. Weltkrieg an den Folgen einer Kriegsverletzung.

Sigmund Adelung war vom 8. September 1917 bis einschließlich 13. Januar 1920 von Amtswegen als Zwangsverwalter der Firma M. Kohnstam & Co. in Fürth eingesetzt. [1]

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Homepage Zinnfiguren-Bleifiguren: Firmengeschichten Kohnstam Moses Fürth - online abgerufen am 26. Oktober 2017 | 13:16 Uhr - online abrufbar