Stadtarchiv

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Schloss Burgfarrnbach

Das Stadtarchiv der Stadt Fürth befindet sich im Schloss Burgfarrnbach.

Gegründet wurde es durch Adolf Schwammberger 1936. Er gründete das Stadtarchiv im inzwischen leerstehenden Stadtkrankenhaus in der Innenstadt (Schwabacher Straße 51). 1945 wurde das Stadtarchiv in die Blumenstraße 22 verlegt. Kurze Zeit später - 1962 - erfolgte eine erneute Verlegung. Neuer Sitz des Stadtarchives wurde die Theaterstraße 14.

Seit 1970 befindet sich das Stadtarchiv im Schloss Burgfarrnbach.

Aufgaben

Das Stadtarchiv erschließt Akten, Amtsbücher und Urkunden, die bis ins Jahr 1314 zurückreichen. Darüber hinaus bewahrt es Nachlässe von Persönlichkeiten, Firmen und Vereinen. Die Akten, Bände und Bücher umfassen inzwischen eine Regallänge von ca. 5 km. Außerdem werden Objekte zur Stadtgeschichte gesammelt, die nicht zuletzt als Basis für die Dauerausstellung und Sonderausstellungen im Stadtmuseum dienen.

Leitung

Leiter des Stadtarchivs ist seit 1. Juli 2010 Martin Schramm.

Veröffentlichungen

Dies ist eine Liste von Medien rund um die Stadt Fürth, die beim Verlag "Stadtarchiv" erschienen sind.

 AutorErscheinungsjahrVerlagGenreAusführungSeitenzahlISBN-Nr
Gedenke (Buch)Raphael Halmon
Gisela Naomi Blume
1997StadtarchivStadtgeschichte
Religion
Buch, Hardcover481


Literatur

  • Schlager, Karlheinz: Einbandfragmente im Stadtarchiv Fürth. In: Fürther Heimatblätter, 1990/2, S.33 - 45

Lokalberichterstattung

  • Adolf Schwammberger: Sinn und Aufgaben eines Stadtarchives. In: Nürnberger Zeitung Nr. 93 vom 20. April 1957, S. 13.
  • Blick hinter die Schlossmauern. Papierrestauratorin sichert Siegel einer alten Urkunde. In: StadtZeitung. Fürther Stadtnachrichten Nr. 22 vom 19. November 2008, S. 9 - PDF-Datei
  • Volker Dittmar: Die Stadt in über 100.000 Fotos. In: Fürther Nachrichten vom 25. Mai 2016

Siehe auch

Weblinks

  • Stadtarchiv Fürth im Schloss Burgfarrnbach - im Internet