Stefan Lößlein

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stefan Lößlein (geb. 26. September 1926 in Fürth; 19. Februar 2018 in Fürth) war für die SPD von 1966 bis 1972 im Stadtrat. Als Vorsitzender der Naturfreunde Fürth war Lößlein ab 1969 31 Jahre aktiv. Der Verein Naturfreunde Fürth hatte Ihn inzwischen zum Ehrenvorsitzenden gewählt. Er war ferner Aufsichtsratsmitglied der Baugenossenschaft Bauverein und Mitglied des Naturschutzbeirates, der AWO, des Bayerischen Roten Kreuzes sowie des Stadtvereins Hardhöhe. Zusätzlich hat er 30 Jahre lang das "Fürther Naturfreundehaus Veilbronn" während seiner aktiven Vereinszeit verwaltet und betreut.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Für seine ehrenamtlichen Verdienste hat die Stadt Fürth Lößlein am 13. Februar 1997 das Goldene Kleeblatt der Stadt Fürth verliehen. Der Beschluss hierzu wurde bereits am 4. Dezember 1996 gefasst.

2001 wurde ein 10,5 km langer Wanderrundweg bei der Gemeinde Siegritz nach dem Ehrenvorsitzenden der Naturfreunde Fürth benannt.

Lokalberichterstattung[Bearbeiten]

  • Nachruf. In: Fürth StadtZeitung, Nr. 6 vom 28. März 2018, S. 2 – PDF-Datei

Siehe auch[Bearbeiten]

Bilder[Bearbeiten]