Ulla Dürr

Aus FürthWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ulla Dürr (geb. 14. Dezember 1956 in Fürth) ist Diplom-Sozialpädagogin. Sie war seit 1995 bei der Diakonie Fürth beschäftigt. In dieser Zeit war sie zunächst als Leiterin der Sozialen Dienste beschäftigt, ehe sie im Oktober 1998 in die stellvertretende Geschäftsleitung der Diakonie wechselte.

Zuletzt war sie seit 2011 als hauptamtlicher Vorstand tätig, und entwickelte die Diakonie strategische wie inhaltlich weiter. Gleichzeitig war sie die Bezirksstellenleiterin der Diakonie. Am 28. März 2019 wurde sie feierlich in den Ruhestand versetzt. Zur Abschiedsfeier kamen neben dem Dekan Jörg Sichelstiel, stellvertretender Vorsitzender des Diakonie-Verwaltungsrates, auch der Landrat Matthias Dießl und der Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung.[1]

Ihr Nachfolger wurde zum 1. April 2019 Stephan Butt.[2]

Ulla Dürr ist Mitbegründerin der Soroptimistinnen.

Lokalberichterstattung[Bearbeiten]

  • hjw: Jede Menge Ehrenbriefträger. In: Fürther Nachrichten vom 19. Februar 2020 (Druckausgabe) bzw. "Der Postillon": Gründer bekommt Auszeichnung in Fürth. In: nordbayern.de vom 19. Februar 2020 - online abrufbar
  • Vielfältiges Engangement mit Ehrenbriefen gewürdigt . In: Fürth StadtZeitung, Nr. 04 vom 26. Februar 2020, S. 7 – PDF-Datei

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Diakonie Fürth, Presseinformation #6/2019 - Das Soziale in Stadt und Landkreis gefordert und gefördert - Diakonie-Vorständin Ulla Dürr verabschiedet
  2. Solidaris - Stephan Butt leitet Verband ab April, Homepage, online abgerufen am 25. Februar 2020 | 20:00 Uhr

Bilder[Bearbeiten]