Würzburger Hof

Aus FürthWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
168 NL-FW 04 Schaack Tankstelle 1992.jpg
Der Kreuzungsbereich Würzburger Straße und Kapellenstraße, hier die Gebäude Würzburger Straße 10 (rechts) und 12 (links am Rand) vor dem Abriss, Mrz. 1992
Achtung: Diese Gaststätte besteht nicht mehr.
Tag von bis und von bis Ruhetag
Montag und Nein
Dienstag und Nein
Mittwoch und Nein
Donnerstag und Nein
Freitag und Nein
Samstag und Nein
Sonntag und Nein

Die Gaststätte Würzburger Hof (vorher Zur Stadt Würzburg) befand sich in der Würzburger Straße 10 an der Einmündung zur Kapellenstraße. Das Gebäude wurde 1815 als "Wirthschaftsgebäude erbauet"[1] und im Zuge des U-Bahn Baus um 1996 abgerissen.


Frühere Adressen[Bearbeiten]

  • 1819: "An der Frankfurther Landstraße" Haus-Nr. 33 b; Gartenwirthschaft, Kaffe- und Billardhaus[2]
  • 1836: "Frankfurter u. Vacher Landstraße" Haus-Nr. 13 (II. Bezirk)[3]
  • 1846: "Frankfurter und Vacher Landstraße" Haus-Nr. 13 a (II. Bezirk); Zur Stadt Würzburg[4]
  • 1854: 13 II; "zum Würzburger Hof"[5]
  • ab 1890: Würzburgerstraße 10[6]

Besitzer/Wirte[Bearbeiten]

  • 1819: Georg Kundiger[7]
  • 1836: Dümling Joh. Leonh.; Metzgermeister u. Gastwirth[8]
  • ab 1840: Joh. Leonh. Dümling, Metzgermeister und Gastwirt[9]
  • mind. 1845 - mind. 1854: Johann Georg Bischoff (Bischof)[10]
  • ab 1880 Hußnätter Johann Konrad, Ökonom; Hußenöder Konrad, Gastwirt[11]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Bilder[Bearbeiten]