Wasserhochbehälter

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wasserhochbehälter 1.jpg
Ehem. Wasserhochbehälter im Stadtwald - heute Wohngebäude, 2018
Die Karte wird geladen …

Der ehem. Wassserhochbehälter ist ein dreigeschossiger Putzbau mit Eckrustika, vorkragendem Fachwerkobergeschoss und einem Pyramidendach, erbaut 1907 im historisierender Heimatstil. Der Wasserhochbehälter gehörte zu dem benachbarten Waldkrankenhaus bzw. zur Lungenheilstätte. Da das Waldkrankenhaus relativ zügig an an das städtische Wasserversorgungsnetz angeschlossen wurde, wurde der Wasserturm vor Ort bereits nach kurzer Zeit nur noch als Vorratsbehälter genutzt.

Der Wasserturm geriet lange Zeit in Vergessenheit. Erst Mitte der 1980er Jahre kaufte die Familie Pöhlmann den inzwischen fast verfallen Wasserturm im Stadtwald. Der Sohn Klaus-Dieter Pöhlmann, ein ehemaliger Radsportler aus Fürth, sanierte mit viel Aufwand und Geld das Gebäude, das inzwischen unter Denkmalschutz steht - analog der restlichen Gebäude des ehem. Waldkrankenhauses.

Lokalberichterstattung[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Bilder[Bearbeiten]