Wilhelm Mayer

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Titel
Leutnant
Das Attribut „Titel“ wurde zur eingeschränkten Nutzung markiert.
Vorname
Wilhelm
Nachname
Mayer
Geschlecht
männlich
Geburtsdatum
5. Dezember 1917
Geburtsort
Fürth
Todesdatum
4. Januar 1945
Todesort
Lohnerbruch
Beruf
Jagdflieger

Wilhelm Mayer (geb. 5. Dezember 1917 in Fürth, gest. 4.Januar 1945 bei Lohnerbruch, Emsland) war ein Fürther Jagdflieger des Zweiten Weltkrieges.

Er wurde ausschließlich im Westen beim Jagdgeschwader 26 eingesetzt und erzielte zwischen dem 14. März 1943 und dem 19. November 1944 27 bestätigte Luftsiege (7x Spitfire, 6x B-17 Flying Fortress, 5x P-47 Thunderbolt, 5x P-51 Mustang, 1x DH 98 Mosquito und 1x B-26 Marauder). Weitere 12 Luftsiege wurden nicht anerkannt bzw. bestätigt. Er fiel am 4. Januar 1945 in einer Focke Wulf Fw 190 D-9 (W.-Nr. 500052 - Blaue 16 des JG 26) bei Lohnerbruch im Emsland, woraufhin ihm posthum das Ritterkreuz verliehen wurde.

Siehe auch

Weblinks