Zum goldnen Engel

Aus FürthWiki
(Weitergeleitet von Zum Gold’nen Engel)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zum Gold’nen Engel
Adresse: Heiligenstraße 12
Eröffnung:
Abbruch:
Daten
Biere: (früher): Losunger
Spezialitäten:
Küche:
Plätze:
Besonderheit: ehemals Fassadenmalerei

"Goldener Engel"

Die Gaststätte Zum Gold’nen Engel (auch „Goldener Engel“) befand sich in der Fürther Altstadt in der Heiligenstr. 12. Der Name "goldner Engel" taucht bei der Adresse "Untere Fischergasse" explizit erst im Adressbuch von 1846 auf, aber in dem Gebäude werden auch schon früher Wirtsleute erwähnt.

Gebäude

Dreigeschossiger Putzbau mit Zwerchgiebel, erbaut 1706.

Frühere Adressbezeichnungen[1]

  • 1807: "Bei der Poppenreuther Brücke" Haus-Nr. 126
  • 1819: "An der Poppenreuter Brücke" Haus-Nr. 126
  • 1846: "Untere Fischergasse" Nr. 113

Besitzer/Wirte[2]

  • 1807: Pfaff, Paulus; Wirths- und Oekonoms-Relikten
  • 1819: Pfaff, Paul; Wirths und Kutschers Relikten
  • 1846: Ries, Gg.; Bauersmann zu Poppenreuth

Allerdings wird im Adressbuch von 1807 unter der Adresse "In der Altneugaße" Haus-Nr. 416 auch ein Andreas Spanner als "Wirth zum goldnen Engel" genannt. Dieser "Wirt zum goldenen Engel" wird auch schon im April 1797 im Fürther Anzeiger erwähnt.



Siehe auch

Einzelnachweise

  1. laut Adressbücher
  2. laut Adressbücher

Bilder