Zur Wunderburg

Aus FürthWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Achtung: Diese Gaststätte besteht nicht mehr.
Tag von bis und von bis Ruhetag
Montag und Nein
Dienstag und Nein
Mittwoch und Nein
Donnerstag und Nein
Freitag und Nein
Samstag und Nein
Sonntag und Nein
Die Karte wird geladen …

Die Gaststätte "Zur Wunderburg" befand sich am ehemaligen Gänsberg in der Bergstraße 14. Im Zuge der Flächensanierung abgerissen.

Wirte in der Gaststätte "Zur Wunderburg"[Bearbeiten]

  • 1860 Ernst Friedrich Müller als erster Wirt auf dem Anwesen Bergstraße 14 (damals noch Bergstraße 6) nachweisbar
  • 1867 Ernst Friedrich Müller, Wirt und Metzgermeister
Wunderburg mit Eigentümern Brandstätter und Denzler
  • 1867 Gabriel Brandstätter, Metzger und Wirt; er erhält vom Stadtmagistrat die Genehmigung seine Wirtschaft mit einem Schild "Zur Wunderburg" zu bezeichnen [1].
  • 1870 Johann Denzler (Dänzler), Wirt und Metzger
  • 1873 Johann Jakob Denzler, Wirt [2]
  • 1880 Katharina Barbara Denzler, Gastwirtswitwe [3]
  • 1886 Georg Michael Loy, Wirt [4]
  • 1896 Gottfried Zach wird als Wirt für Bierwirtschaften und Restaurationen geführt [5]
  • 1911 ist Gottfried Zach immer noch Wirt
  • 1926 Geschwister Zach führen die Wirtschaft

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. siehe dazu Fürther Tagblatt vom 26. Juli 1867 mit dem Magistratsbeschluss vom 25. Juli 1867 - online verfügbar. Die Gaststätte "Zur Wunderburg" befindet sich in der Bergstraße 6 alter Zählung, also Bergstraße 14 neuer Zählung (vgl. dazu Anzeige im Fürther Tagblatt vom 30.8.1867 - online verfügbar
  2. Fürther Adressbuch von 1873, Seite 13
  3. Fürther Adressbuch von 1880, Seite 19
  4. Fürther Adressbuch von 1886, Seite 176. Loy ist Pächter, denn Eigentümer ist der Werkmeister Gottfried Zach, der aber in der Rednitzstraße 3 wohnt.
  5. siehe Fürther Adressbuch von 1896, IV. Teil, Seite 33

Bilder[Bearbeiten]