1916: Unterschied zwischen den Versionen

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
 
(2 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
 
{{Jahresleiste|1|9|1|6}}
 
{{Jahresleiste|1|9|1|6}}
 +
 +
== Kurz-Chronik {{PAGENAME}} ==
 +
* [[22. Juli]]: Die Eisenkonstruktion zu den Flugzeughallen auf dem [[Flugplatz Fürth-Atzenhof|Flugplatz]] bei [[Atzenhof]] wird in dieser Woche auf großen Lastwagen durch die [[Königstraße]] geschafft.
 +
* [[17. Oktober]]: Die Fliegerschule 3 wird von Lager Lechfeld auf den kürzlich fertiggestellten '''[[Flughafen|Militärflughafen]]''' in Fürth/[[Atzenhof]] verlegt, um den Ausbildungsbetrieb aufzunehmen.
 +
* [[21. Oktober]]: Nachmittags überfliegen die ersten Flugzeuge (2 Doppeldecker) vom Flugplatz aus die Fürther Altstadt.
 +
* [[22. Oktober]]: Vormittags 9 Uhr landet der erste Zeppelin auf dem neuen Flugplatz. Viel Bevölkerung geht dorthin, um ihn in Augenschein zu nehmen. Solange er verankert ist, dürfen höhere Beamte der Stadt ihn betreten. Mittags 2 Uhr steigt er "stolz und majestätisch" wieder in die Höhe in Richtung Burgfarrnbach und dann nach Mannheim zu.
 +
* [[29. Oktober]]: Abends gegen 5 Uhr kommt ein Flieger von einem Fernflug auf dem Flugplatz an und landet glatt. In den großen Massen, welche zum Flugplatz strömen, sind auch Nürnberger wieder anwesend.
 +
* [[1. November]]: Mit Militär-Lastautos werden zwei neue Flugzeuge nach dem Flugplatz verbracht.
 +
* [[5. November]] und [[12. November]]: An den Sonntagen strömen tausende von Menschen zum Flugplatz. ''Einem Bienenschwarm gleich, ging es fortgesetzt über die Maxbrücke. Der Flugplatz war durch Gendarmerie und berittene Train-Soldaten abgesperrt. Militär-Motoradfahrer umkreisten ihn beständig. Die Fliegertätigkeit war sehr rege. Es konnte das Publikum daher seine Neugierde vollauf befriedigen.''<ref>[[Paul Rieß]]: Chronik der Stadt Fürth 1916</ref>
 +
* [[18. November]]: Zwei neue Flugzeuge, grün-weiß gestrichen, werden auf Autos zum Flugplatz befördert.
 +
* [[20. November]]: Weitere zwei neue Flugzeuge werden auf Autos zum Flugplatz befördert.
 +
* [[24. Dezember]]: Nachts Sturmwind. Auf dem Flugplatz werden durch denselben die großen Flugzeug-Zelte stark beschädigt.
  
 
== Personen ==
 
== Personen ==
Zeile 9: Zeile 21:
  
 
== Politik und Wirtschaft ==
 
== Politik und Wirtschaft ==
* Oktober: Die Fliegerschule 3 wird von Lager Lechfeld auf den kürzlich fertiggestellten '''[[Flughafen|Militärflughafen]]''' in Fürth/[[Atzenhof]] verlegt, um den Ausbildungsbetrieb aufzunehmen.
 
 
* Die "Neue Infanterie-Kaserne" (Erweiterung der [[Infanteriekaserne|Sedanskaserne]]) wird ihrer Nutzung übergeben.
 
* Die "Neue Infanterie-Kaserne" (Erweiterung der [[Infanteriekaserne|Sedanskaserne]]) wird ihrer Nutzung übergeben.
  
 
== Veröffentlichungen ==
 
== Veröffentlichungen ==
 
{{Bucherscheinungen im Jahr}}
 
{{Bucherscheinungen im Jahr}}
 +
 +
==Einzelnachweise==
 +
<references />
  
 
== Bilder ==
 
== Bilder ==
 
{{Bilder dieses Jahres}}
 
{{Bilder dieses Jahres}}

Aktuelle Version vom 4. Dezember 2019, 19:59 Uhr

◄◄ 20. Jahrhundert ►►
1900 1901 1902 1903 1904 1905 1906 1907 1908 1909
1910 1911 1912 1913 1914 1915 1916 1917 1918 1919
1920 1921 1922 1923 1924 1925 1926 1927 1928 1929
1930 1931 1932 1933 1934 1935 1936 1937 1938 1939
1940 1941 1942 1943 1944 1945 1946 1947 1948 1949
1950 1951 1952 1953 1954 1955 1956 1957 1958 1959
1960 1961 1962 1963 1964 1965 1966 1967 1968 1969
1970 1971 1972 1973 1974 1975 1976 1977 1978 1979
1980 1981 1982 1983 1984 1985 1986 1987 1988 1989
1990 1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999

Ereignisse in Fürth im Jahr 1916



Kurz-Chronik 1916[Bearbeiten]

  • 22. Juli: Die Eisenkonstruktion zu den Flugzeughallen auf dem Flugplatz bei Atzenhof wird in dieser Woche auf großen Lastwagen durch die Königstraße geschafft.
  • 17. Oktober: Die Fliegerschule 3 wird von Lager Lechfeld auf den kürzlich fertiggestellten Militärflughafen in Fürth/Atzenhof verlegt, um den Ausbildungsbetrieb aufzunehmen.
  • 21. Oktober: Nachmittags überfliegen die ersten Flugzeuge (2 Doppeldecker) vom Flugplatz aus die Fürther Altstadt.
  • 22. Oktober: Vormittags 9 Uhr landet der erste Zeppelin auf dem neuen Flugplatz. Viel Bevölkerung geht dorthin, um ihn in Augenschein zu nehmen. Solange er verankert ist, dürfen höhere Beamte der Stadt ihn betreten. Mittags 2 Uhr steigt er "stolz und majestätisch" wieder in die Höhe in Richtung Burgfarrnbach und dann nach Mannheim zu.
  • 29. Oktober: Abends gegen 5 Uhr kommt ein Flieger von einem Fernflug auf dem Flugplatz an und landet glatt. In den großen Massen, welche zum Flugplatz strömen, sind auch Nürnberger wieder anwesend.
  • 1. November: Mit Militär-Lastautos werden zwei neue Flugzeuge nach dem Flugplatz verbracht.
  • 5. November und 12. November: An den Sonntagen strömen tausende von Menschen zum Flugplatz. Einem Bienenschwarm gleich, ging es fortgesetzt über die Maxbrücke. Der Flugplatz war durch Gendarmerie und berittene Train-Soldaten abgesperrt. Militär-Motoradfahrer umkreisten ihn beständig. Die Fliegertätigkeit war sehr rege. Es konnte das Publikum daher seine Neugierde vollauf befriedigen.[1]
  • 18. November: Zwei neue Flugzeuge, grün-weiß gestrichen, werden auf Autos zum Flugplatz befördert.
  • 20. November: Weitere zwei neue Flugzeuge werden auf Autos zum Flugplatz befördert.
  • 24. Dezember: Nachts Sturmwind. Auf dem Flugplatz werden durch denselben die großen Flugzeug-Zelte stark beschädigt.

Personen[Bearbeiten]

Geboren 1916

PersonGeburtstagGeburtsortBeruf
Christian Horn10. DezemberMelsungenJugendwohlfahrtspfleger
Christl Schuierer10. DezemberFürth
Richard Schülein12. JuliBayreuthArzt, Pädiater, Kinderarzt

Gestorben 1916

PersonTodestagTodesortBeruf
Ernst Adelung14. AprilMetz/ FrankreichSoldat
Leopold Bendit27. JanuarFürth
Moritz Bendit
Benno Berneis8. AugustSaint-SoupletKunstmaler
Georg Grillenberger19. AugustFürthLehrer
Willy Kleemann23. MärzMalancourt/ FrankreichStudent
Georg Lang1. OktoberBapaume / FrankreichStudent
Eduard Nägelsbach7. MärzPfarrer
Albert Rosenfelder (Kommerzienrat)1. JuliTruppenübungsplatz Hainberg, OberasbachKaufmann, Handelsrichter

Bauten[Bearbeiten]

Politik und Wirtschaft[Bearbeiten]

  • Die "Neue Infanterie-Kaserne" (Erweiterung der Sedanskaserne) wird ihrer Nutzung übergeben.

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Paul Rieß: Chronik der Stadt Fürth 1916

Bilder[Bearbeiten]