1917: Unterschied zwischen den Versionen

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Textersetzung - „Schickedanz-Villa“ durch „Kießling-Villa“)
Zeile 1: Zeile 1:
 
{{Jahresleiste|1|9|1|7}}
 
{{Jahresleiste|1|9|1|7}}
 
== Kurz-Chronik {{PAGENAME}} ==
 
== Kurz-Chronik {{PAGENAME}} ==
 +
* [[22. Januar]]: Die Baracken auf dem [[Flugplatz Fürth-Atzenhof|Flugplatz]] sind seit kurzer Zeit fertig gestellt und mit etwa 200 Mann belegt.<ref>[[Paul Rieß]]: Chronik der Stadt Fürth 1916</ref>
 +
* Februar: Zum Flugplatz werden fast jede Woche neue Flugzeuge auf Autos transportiert.
 +
* März: Der Zulauf des Publikums zum Flugplatz hat bedeutend nachgelassen. Vom Friedhof aus kann man die Flugzeuge in den Lüften genau beobachten. Wenn die Flieger über der Stadt kreisen, erregen sie gar kein Aufsehen mehr. Es ist das jetzt schon etwas Alltägliches. Die Bevölkerung hat sich schon daran gewöhnt.
 +
* [[24. März]]: Von der hiesigen Fliegerschule machen ein Offizier und ein Gefreiter einen Überlandflug nach Lager Lechfeld. Kurz vor dem Ziel stürzt das Flugzeug ab. Beide Insassen sind tot.
 +
* [[2. April]]: Bei [[Unterfarrnbach]] stürzt am Morgen ein Flugschüler mit seinem Apparat ab. Er erleidet einen Armbruch. Der Apparat wird schwer beschädigt.
 +
* [[17. Juli]]: Ein Flieger der hiesigen Fliegerschule stürzt auf der [[Schwand]], hinter der Kolonie "[[Eigenes Heim]]" mit seinem Flugzeug ab und ist sofort tot.
 +
* [[6. Oktober]]: Gegen Mittag stürzt ein Flugzeug der hiesigen Fliegerschule bei [[Kronach]] auf der Wiese am Wege nach [[Sack]] aus 2000 Meter Höhe ab. Die beiden Insassen, Flugzeugführer Gefreiter Jakob Wurd aus Dachau und Beobachter, Gefreiter Schuster aus Wunsiedel, sind sofort tot. Das Flugzeug wird vollständig zertrümmert. Die Verunglückten werden in die Leichenhalle nach [[Poppenreuth]] verbracht.
 +
* [[2. November]]: In der Nähe von Höfles stürzt ein Flugzeug der Fliegerschule mit 2 Insassen ab. Der Apparat liegt in Trümmern, die Flieger werden nur leicht verletzt. 
 +
* [[11. November]]: Nachmittags muss ein Flieger auf der Wiese an der [[Kapellenstraße]] hinter dem [[Alter Schlachthof|Schlachthaus]] notlanden, wobei er circa 24 Drähte der Telefonleitung mit abreißt. Vom Flugzeug werden die Propeller stark beschädigt. Der Flieger kann sich durch Abspringen retten.
 +
* [[2. Dezember]]: Ein Flieger der hiesigen Fliegerschule stürzt gestern auf der Wiese beim [[Käppnersteg]] ab. Das Flugzeug wird beschädigt, der Flieger nicht verletzt.
 +
 
 +
  
 
== Personen ==
 
== Personen ==
Zeile 25: Zeile 37:
 
* Die Opfer der Explosion im [[Pulvermagazin]] werden in einem Massengrab auf dem Fürther [[Friedhof]] beigesetzt.
 
* Die Opfer der Explosion im [[Pulvermagazin]] werden in einem Massengrab auf dem Fürther [[Friedhof]] beigesetzt.
 
* Die Erweiterung der [[Infanteriekaserne]], die "Neue Infanterie-Kaserne" wird übergeben.
 
* Die Erweiterung der [[Infanteriekaserne]], die "Neue Infanterie-Kaserne" wird übergeben.
 +
 +
==Einzelnachweise==
 +
<references />
  
 
== Bilder ==
 
== Bilder ==
 
{{Bilder dieses Jahres}}
 
{{Bilder dieses Jahres}}

Version vom 4. Dezember 2019, 20:26 Uhr

◄◄ 20. Jahrhundert ►►
1900 1901 1902 1903 1904 1905 1906 1907 1908 1909
1910 1911 1912 1913 1914 1915 1916 1917 1918 1919
1920 1921 1922 1923 1924 1925 1926 1927 1928 1929
1930 1931 1932 1933 1934 1935 1936 1937 1938 1939
1940 1941 1942 1943 1944 1945 1946 1947 1948 1949
1950 1951 1952 1953 1954 1955 1956 1957 1958 1959
1960 1961 1962 1963 1964 1965 1966 1967 1968 1969
1970 1971 1972 1973 1974 1975 1976 1977 1978 1979
1980 1981 1982 1983 1984 1985 1986 1987 1988 1989
1990 1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999

Ereignisse in Fürth im Jahr 1917



Kurz-Chronik 1917

  • 22. Januar: Die Baracken auf dem Flugplatz sind seit kurzer Zeit fertig gestellt und mit etwa 200 Mann belegt.[1]
  • Februar: Zum Flugplatz werden fast jede Woche neue Flugzeuge auf Autos transportiert.
  • März: Der Zulauf des Publikums zum Flugplatz hat bedeutend nachgelassen. Vom Friedhof aus kann man die Flugzeuge in den Lüften genau beobachten. Wenn die Flieger über der Stadt kreisen, erregen sie gar kein Aufsehen mehr. Es ist das jetzt schon etwas Alltägliches. Die Bevölkerung hat sich schon daran gewöhnt.
  • 24. März: Von der hiesigen Fliegerschule machen ein Offizier und ein Gefreiter einen Überlandflug nach Lager Lechfeld. Kurz vor dem Ziel stürzt das Flugzeug ab. Beide Insassen sind tot.
  • 2. April: Bei Unterfarrnbach stürzt am Morgen ein Flugschüler mit seinem Apparat ab. Er erleidet einen Armbruch. Der Apparat wird schwer beschädigt.
  • 17. Juli: Ein Flieger der hiesigen Fliegerschule stürzt auf der Schwand, hinter der Kolonie "Eigenes Heim" mit seinem Flugzeug ab und ist sofort tot.
  • 6. Oktober: Gegen Mittag stürzt ein Flugzeug der hiesigen Fliegerschule bei Kronach auf der Wiese am Wege nach Sack aus 2000 Meter Höhe ab. Die beiden Insassen, Flugzeugführer Gefreiter Jakob Wurd aus Dachau und Beobachter, Gefreiter Schuster aus Wunsiedel, sind sofort tot. Das Flugzeug wird vollständig zertrümmert. Die Verunglückten werden in die Leichenhalle nach Poppenreuth verbracht.
  • 2. November: In der Nähe von Höfles stürzt ein Flugzeug der Fliegerschule mit 2 Insassen ab. Der Apparat liegt in Trümmern, die Flieger werden nur leicht verletzt.
  • 11. November: Nachmittags muss ein Flieger auf der Wiese an der Kapellenstraße hinter dem Schlachthaus notlanden, wobei er circa 24 Drähte der Telefonleitung mit abreißt. Vom Flugzeug werden die Propeller stark beschädigt. Der Flieger kann sich durch Abspringen retten.
  • 2. Dezember: Ein Flieger der hiesigen Fliegerschule stürzt gestern auf der Wiese beim Käppnersteg ab. Das Flugzeug wird beschädigt, der Flieger nicht verletzt.


Personen

Geboren 1917

PersonGeburtstagGeburtsortBeruf
Gudrun Kunstmann1. JuniErlangenBildhauer
Wilhelm Mayer5. DezemberFürthJagdflieger
Erwin Pietsch11. Januar
Walter VogelGeschäftsführer, Handwerker

Gestorben 1917

PersonTodestagTodesortBeruf
Max Holzinger11. SeptemberChatelet-BergincourtKaufmann, Pilot
Hermann Kuhr20. SeptemberBecelaere/BelgienStudent
Max Lesem23. OktoberChavignons/ FrankreichStudent
Friedrich Neubürger7. JuniIzel-lès-Équerchin/ FrankreichJurist, Soldat
Siegfried Rau27. NovemberTorhout/ BelgienStudent

Bauten

Politik und Wirtschaft

  • August: Die neu geschaffene zweite Flieger-Ersatz-Abteilung wird auf den Flughafen Atzenhof verlegt.

Veröffentlichungen

 UntertitelAutorGenreVerlagAusführungISBN-Nr
Heimatbilder - Gedichte eines treuen Fürther (Buch)Zum Besten der KriegsfürsorgeAlfred Louis NathanLyrik

Sonstiges

Einzelnachweise

  1. Paul Rieß: Chronik der Stadt Fürth 1916

Bilder