Daniel Berolzheimer

Aus FürthWiki
Version vom 12. Februar 2019, 19:56 Uhr von Marocco (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Daniel (Emanuel) Berolzheimer (geb. 6. Februar 1810; gest. 24. Februar 1859) war ein Kaufmann und Bleistiftfabrikant im 19. Jahrhundert. Berolzheimer war mit Friederike Berolzheimer, geb. Heilbronn (geb. 1814, gest. 1867) verheiratet und hatte fünf Kinder.[1]

Ihm gehörten laut Adressbuch von 1846 die Gebäude Sterngasse Nr. 175 (das er zusammen mit seinem Bruder Salomon von seinem Onkel, Baruch Berolzheimer geerbt hatte[2]) und Wassergasse Nr. 179. Nach dem Tod des Onkels betrieb er, zunächst zusammen mit seinem Bruder Salomon, dann allein, dessen Geschäft unter dem Firmennamen "Baruch Berolzheimer" weiter.

1856 gründete er zusammen mit Leopold Illfelder die Bleistiftfabrik Berolzheimer und Illfelder bzw. VERA-Bleistiftfabrik. Im Adressbuch von 1857 findet sich dann auch folgender Eintrag: "Schwabacher Straße Nr. 271; Berolzheimer, Daniel und Illfelder, Leopold; Bleistiftfabrik".

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Michael Berolzheimer Collection 1325-1942 - online-Digitalisat
  2. Michael Berolzheimer Collection 1325-1942 - online