Flatted Fifth

Aus FürthWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
The printable version is no longer supported and may have rendering errors. Please update your browser bookmarks and please use the default browser print function instead.
Flatbernd1.jpg
Die Theke im "Flatted Fifth"
Tag von bis
Montag 20 02
Dienstag
Mittwoch 20 02
Donnerstag 20 02
Freitag 20 02
Samstag 20 02
Sonntag
Die Karte wird geladen …

Flatted Fifth (♭5) ist eine in den 1940er Jahren aufgekommene Bezeichnung für das Intervall der abwärtsspringenden, verminderten Quinte, also des Tritonus, der eines der charakteristischen Kennzeichen des Bebop darstellt. Die Bezeichnung des Lokales in der Heiligenstraße deutet also schon darauf hin, was es sein will, nämlich ein Musiker-Treff. Übernommen wurde die Kneipe 2010 vom Verein FÜ-JAZZ e. V..

Bernd Rudloff

Der Pächter Bernd Rudloff ist selber Musiker und Gitarrensammler.

Für die Montags-Session stehen ein Piano, div. Gitarren, Bässe, Geigen, Percussionsinstrumente sowie eine kleine Gesangsanlage zur Verfügung. Die Montags-Session soll fortgeschrittenen Musikern zum Jammen dienen.

Die Einrichtung im "Flatted" ist urig, halb Jazz-Kneipe, halb für Mittelalter-Fans - incl. offenem Kamin. Entsprechend ist auch das Publikum gemischt.

Das "Flatted" ist einer der Stützpunkte für das Marktplatz-Projekt.

Das Flatted Fifth verfügt über eine Hausband, die sich Blooze Foolz nennt.

Öffnungszeiten:

20:00 – 02:00 Uhr

Mo.: ab 21:00 Uhr Jam-Session für Fortgeschrittene

Di.: "....heute geschlossen wegen gestern ...."

Mi.: Normalbetrieb

Do.: Normalbetrieb

Fr.: Normalbetrieb, Mittelalter-Abend

Sa.: Normalbetrieb, ev. Konzerte

So.: Ruhetag

Weblinks

Bilder