Heinz Käferlein

Aus FürthWiki
Version vom 13. Oktober 2021, 13:27 Uhr von Kasa Fue (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Heinz Käferlein (geb. 24. Mai 1933; gest. 5. Oktober 2021) leitete drei Jahrzehnte lang die Sektion Fürth des Deutschen Alpenvereins (DAV) in Fürth.

Unter seiner Ägide entwickelten sich aktive Jugend- und Jungmannschaftsgruppen, stiegen die Mitgliederzahlen von 750 auf rund 2.300 (Stand 2002) und wurde die Neue Fürther Hütte bei Hollersbach in Schuss gehalten, mehrfach saniert, erweitert und kontinuierlich den aktuellen Anforderung angepasst.

Bei der Laudatio zum Goldenen Kleeblatt wußte der Oberbürgermeister Wilhelm Wenning folgendes über Käferlein zu berichtet: Seinen Kontakten ist zu verdanken, dass die Fürther Skimeisterschaften seit einigen Jahren im Hollersbachtal ausgetragen werden. Trotz seiner anspruchsvollen Vorstandstätigkeit in der Sektion Fürth wirkte Käferlein zehn Jahre lang im Hauptausschuss der größten Bergsteigervereinigungen der Welt. Auf Grund seiner Kompetenz und seinem Ansehen gelang es ihm, die Entwicklung des Hauptvereins entscheidend mitzugestalten. Zum Dank wurde er als im vergangenen Jahr zum Ehrenvorsitzenden des DAV ernannt.[1]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. BmPA: Viel für Gemeinwohl geleistet. In: StadtZeitung Fürth, 28. Februar 2002