Hauptmenü öffnen

FürthWiki β

Hermann Kesten

Hermann Kesten (geb. 28. Januar 1900 in Podwołoczyska, Österreich-Ungarn, heute Pidwolotschysk in der Ukraine; gest. 3. Mai 1996 in Basel) war ein bedeutender Schriftsteller des 20. Jahrhunderts, als solcher in der Nachkriegszeit Präsident der internationalen Schriftstellervereinigung P.E.N. und Ehrenbürger von Nürnberg.

Kesten und FürthBearbeiten

Vor allem angesichts seiner Vereinnahmung durch Nürnberg - zu Lebzeiten wie posthum - ist es weniger bekannt, dass er Fürth ein ehrendes Denkmal setzte: Die Erzählung "Emilie" aus dem Buch "Die Dreißig Erzählungen" von 1962 spielt in Fürth, wo "die engen Straßen" mit "Sonne gepflastert, mit vielen geputzten Menschen bestreut" sein können: "Fürth, leuchtend, schien ein farbiger Vorort Italiens".