Jahnturnhalle

Aus FürthWiki
Version vom 13. Mai 2008, 13:10 Uhr von FürthWikiAdmin S (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: <!-- FürthWiki:Formatvorlage Bauwerk --> {| border="2" cellpadding="4" rules="all" style="float: right; margin-left: 1em; background: #f9f9f9; border: 1px solid #a...)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jahnturnhalle
Zugang: Theresienstr. 11
Erbaut: 1927/28
Baustil:
Architekt: Hermann Herrenberger
Besonderheiten: Relief von Johannes Götz

Die Jahnturnhalle wurde 1927/28nach Plänen des Oberstadtbaurates Hermann Herrenberger errichtet.

Baugeschichte

Einweihung des Gebäudes war am 15. September 1928, ursprünglich sollte zwei Seitenflügel angeschlossen werden, die jedoch nie realisiert wurden.

Künstlerische Ausgestaltung

Im ersten Stock des östlichen Treppenhauses befindet sich das Relief "Ringkampf in einem griechischen Stadion" von Johannes Götz. Am Mittelbau stehen zwei Steinplastiken von Karl Bösenecker und Theodor Linz, die einen Turner und eine Turnerin darstellen.