Johann Matthäus Reich

Version vom 10. Juli 2018, 22:47 Uhr von Doc Bendit (Diskussion | Beiträge) (Textersetzung - „Handwerk“ durch „Handwerk“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Johann Matthäus Reich bzw. später in den USA dann John Reich (geb. 1768 in Fürth; gest. 1833 in Albany, New York) war der Sohn von Johann Christian Reich d. Ä..

Bei seinem Vater lernte er das Handwerk des Medailleurs und Stempelschneiders. Bis 1800 blieb er Mitarbeiter des Vaters. Vermutlich im Jahre 1800 wanderte er in die USA aus, zunächst nach Philadelphia, Pennsylvania. Danach arbeitete er für die US-Münze und entwarf Stempel für Münzen und Medaillen.[1]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. "Johannes Reich", Haus der Bayerischen Geschichte - online