Monika Gottwald: Unterschied zwischen den Versionen

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Lokalberichterstattung)
 
Zeile 30: Zeile 30:
  
 
== Lokalberichterstattung ==
 
== Lokalberichterstattung ==
* Wolfgang Händel: Fürther Linke fordern strikte Satzung für Wohnungen. In: Fürther Nachrichten vom 22. Oktober 2014 - [http://www.nordbayern.de/region/fuerth/further-linke-fordern-strikte-satzung-fur-wohnungen-1.3960655 online abrufbar]
+
* Wolfgang Händel: ''Fürther Linke fordern strikte Satzung für Wohnungen''. In: [[Fürther Nachrichten]] vom 22. Oktober 2014 - [http://www.nordbayern.de/region/fuerth/further-linke-fordern-strikte-satzung-fur-wohnungen-1.3960655 online abrufbar]
  
 
== Siehe auch ==
 
== Siehe auch ==

Aktuelle Version vom 21. Februar 2019, 11:26 Uhr

Monika Gottwald (geb. 1963) ist von Beruf Bürokauffrau uns seit Mai 2014 Mitglied des Fürther Stadtrates für die Partei Die Linken, gemeinsam mit Ihrem Parteikollegen Uli Schönweiß. Im Februar 2019 gab Sie ihren Austritt zum 28. Februar 2019 bei der Partei Die Linke bekannt. Ihr Stadtratsmandat möchte Sie jedoch als parteilose Stadträtin bis zum Ende der Wahlperiode behalten.[1]

Politische Schwerpunkte

Anliegen der Fürther Bürger in den Ausschüssen vertreten. Soziale Unterstützung der Fundgrube in der Hirschenstraße. Ihre politischen Anliegen sind nach eigenen Angaben: Kinder und Jugendliche unterstützen. Soziale Gerechtigkeit.

Ausschüsse

  • Ausschuss für Jugendhilfe und Jugendangelegenheiten
  • Ausschuss für Schule, Bildung und Sport
  • Bau- und Werkausschuss
  • Personal- und Organisationsausschuss
  • Umweltausschuss
  • Verkehrsausschuss
  • Forum des Fürther Sports

Pflegschaften

  • Grundschule Kirchplatz
  • Bezirkssporthalle Schießanger

Lokalberichterstattung

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Wolfgang Händel: Linke Stadträte sind entzweit. In: Fürther Nachrichten vom 21. Februar 2019, S. 25 (Druckausgabe)

Bilder