Hauptmenü öffnen

FürthWiki β

Peter Budig

Peter Budig Stadion.jpg
Peter Budig, 2017 (Fotografin: Karen Köhler)

Peter Budig (geb. 13. Dezember 1960 in Schweinfurt) ist Journalist und Autor.

Er studierte Evangelische Theologie, Politische Wissenschaften, Germanistik und Geschichte in Erlangen und München, nebenher arbeitete er in unterschiedlichen Hilfsjob - vom Hilfskoch bis zum Gerüstbauer. Als Mitgründer der Zeitungswerkstatt produzierte er u.a. die Stadionzeitung der SpVgg Greuther Fürth. Nach seinem Studium arbeitete Budig fest als Redakteur der Nürnberger Abendzeitung, bis diese am 5. März 2014 ihr endgültiges Aus als Standort in Nürnberg bekannt gaben.[1] Nach der Insolvenz der Nürnberger Abendzeitung ließ sich Budig als freier Journalist in Fürth nieder. Regelmäßig publiziert er u.a. in den Fürther Nachrichten und in der internen Hauszeitung IMPULSE der Landesgewerbeanstalt Nürnberg (LGA).

Nach eigenen Angaben sind seine Spezialitäten "lebendige Storytelling-Formate", also Botschaften die Geschichten erzählen.[2]

Veröffentlichungen (Auswahl)Bearbeiten

  • Es lebe der Sport! Der Süden und die Körperertüchtigung. In: Karin Jungkunz (Hg.): Auf in den Süden! Geschichte der Fürther Südstadt. Nürnberg 2017, S. 154-169 - online abrufbar
  • Wirtshaussterben im Fürther Land. In: peterbudig.de, 21. März 2017 - online abrufbar
  • Eine inszenierte Spurensuche. Die Fotokünstlerin Katja Gehrung eröffnet in der Gustavstraße eine Galerie. In: Fürther Nachrichten, 28. April 2018 - online abrufbar
  • LGA Landesgewerbeanstalt Bayern (Hrsg.), Peter Budig: 150 Jahre LGA - 1869 - 2019. Eigenverlag, Nürnber, Juli 2019

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Wikipedia: Abendzeitung, online abgerufen am 26. Juli 2019 | 10:52 Uhr
  2. LGA (Hrsg): 150 Jahre LGA. Eigenverlag, Nürnberg, 2019, S. 6

BilderBearbeiten