Philipp-Reis-Straße

Aus FürthWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
The printable version is no longer supported and may have rendering errors. Please update your browser bookmarks and please use the default browser print function instead.
Die Karte wird geladen …

Die Philipp-Reis-Straße ist eine Wohnstraße im Fürther Stadtteil Hardhöhe.


Die Straße wurde nach dem deutschen Physiker Philipp Reis benannt, der als Wegbereiter des Telefons gilt. Sie führt von der Insterburger Straße bis zur Lilienthalstraße. Die Bebauung besteht überwiegend aus Reihenhäusern. Ein Lärmschutzwall schützt die Wohnstraße vor Lärm durch die Bahnstrecke Nürnberg-Würzburg.

Eine Besonderheit war bis 1995 eine kleine Wohnsiedlung für Angehörige der U. S. amerikanischen Streitkräfte (Haus Nr. 55 - 69). Vor Haus Nr 55 zweigte früher ein Weg ab, der über einen Bahnübergang Richtung Main-Donau-Kanal und Unterfürberg führte, die frühere Vogelstraße. Die Rampe über den Lärmschutzwall ist noch vorhanden.

Siehe auch

Bilder