Hauptmenü öffnen

FürthWiki β

Sturmtief Kolle 2017

Das Sturmtief Kolle zog in der Nacht vom 18. auf den 19. August 2017 über Fürth hinweg. Dabei wurden mehrere Ampelanlagen im Stadtgebiet beschädigt, Verkehrszeichen umgeknickt, Fahrbahn- und Gehwegschäden verursacht - z. B. durch umgefallene Bäume. Allein die Feuerwehr musste 105 akute Einsätze durchführen, um Verkehrsflächen von umgestürzten Bäumen freizumachen. Es sind durch Baumschäden ca. 1000 m³ Sturmholz im Stadtwald auf ca. vier großen Flächen entstanden. Die Baumschäden im Stadtgebiet werden durch das Grünflächenamt der Stadt Fürth auf ca. 500.000 Euro geschätzt, davon alleine ca. 30.000 Euro für die umgestürzten Bäume im Schlosspark Burgfarrnbach. Besonders erwähnenswert ist der Schaden an dem Naturdenkmal in der Friedrich-Ebert-Straße. Sowohl die Linde an der Martersäule, als auch die Martersäule selbst wurden dabei massiv beschädigt. Zusätzlich entstand ein erheblicher Sachschaden in Burgfarrnbach durch den Einsturz einer Grundstücksmauer an der Regelsbacher Brücke, die dem Druck des Regenwassers nicht mehr standhalten konnte und einstürzte. Die Feuerwehr berichtet, dass ca. 55 private Gebäude, ein Supermarkt und das Betriebsgelände eines Caravan-Händlers teils erheblich in Mitleidenschaft gezogen wurden. Darüber hinaus entstanden Schäden an ca. 20 Fahrzeugen und einem Schiff.

Bilanz der FeuerwehrBearbeiten

Erstalamierung der Berufsfeuerwehr: 18:38 Uhr, zusätzlich wurden alle Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Fürth, die Feuerwehr Nürnberg, das THW Fürth, sowie die Einsatzkräfte des Bay. Roten Kreuzes alarmiert. Während des Sturmtiefs wurden von der Feuerwehr Fürth 24 Einsatzfahrzeuge, von der Feuerwehr Nürnberg 25 Einsatzfahrzeuge und vom THW sechs weitere Fahrzeuge verwendet.

Im Leitstellenbereich sind von 18:00 bis 22:00 Uhr ca. 800 Notrufe eingegangen, die zu 202 Einsätzen im Stadtgebiet Fürth geführt haben. Die letzten Einheiten der Feuerwehr sind gegen 1:45 Uhr wieder eingerückt.[1]


Siehe auchBearbeiten

LokalberichterstattungBearbeiten

  • FN: Unwetter zerstört Penny in Burgfarrnbach: Chaos in der Region. In: Fürther Nachrichten vom 19. August 2017 - online abrufbar
  • FN: Schwere Schäden: So wütete der Sturm in und um Fürth. In: Fürther Nachrichten vom 19. August 2017 - online abrufbar
  • Wolfgang Händel: Aufräumen nach dem Sturm: OB bittet um Geduld. In: Fürther Nachrichten vom 22. August 2017 - online abrufbar
  • gwen/di: Weniger Grün fiel der Säge zum Opfer - Baumschutzstatistik: Sturm im August ließ aber die Zahl der Anträge in die Höhe schnellen. In: Fürther Nachrichten vom 21. Februar 2018 (Druckausgabe) bzw. Gwendolyn Kuhn/Volker Dittmar: Weniger Fürther Grün fiel der Säge zum Opfer. In: nordbayern.de vom 21. Februar 2018 - online abrufbar

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Stadt Fürth - Antwort auf die Anfrage der Linken im Stadtrat zum Finanz- und Verwaltungsausschuss vom 27. September 2017 - Öffentlicher Teil

BilderBearbeiten