Wilfried Nelke

Wilfried Nelke (geb. 20. Februar 1940 in Karlsbad; gest. 2000 in Fürth) war ein Maler und Künstler.

Nach der Schulzeit studierte Nelke 1953 figürliche Malerei sowie die Landschaftsmalerei. Fünf Jahre später erhielt er 1958 die Zulassung zum Abhalten von Abendkursen an der Berufsoberschule in Nürnberg für Porträt- und Figurenzeichnen. Gleichzeitig studierte Nelke von 1959 bis 1965 Malerei an der Akademie für bildende Künste in Nürnberg bei Professor Wilhelm.

Es folgten Zahlreiche Ausstellung in fränkischen Galerien. Auch im Stadttheater Fürth war Nelke immer wieder zu bewundern.

2000 verstarb Nelke, der lange Jahre seines Lebens in Fürth verbracht hatte, aber weitestgehend unbekannt blieb. Das Stadtarchiv erhielt 2014 drei Gemälde für seine Sammlung gestiftet. Der Stifter, Dieter Karl Ludwig, kannte den Künstler noch persönlich und erwarb die Bilder in den 1980er Jahren vom Künstler persönlich.

Auszeichnungen und EhrungenBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

LokalberichterstattungBearbeiten

  • gax: Nachschub für städtische Sammlung. In: Fürther Nachrichten vom 29. Juni 2014 - online abrufbar

BilderBearbeiten