Ingeborg Schilffarth

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ingeborg Schilffarth (geb. 1964) ist seit 1996 Kantorin an der Kirche St. Michael in Fürth.

Sie studierte Kirchenmusik in Herford und anschließend Chor- und Orchesterleitung an der Musikhochschule Hamburg, wo sie 1995 die künstlerische Reifeprüfung ablegte. Seit Juli 1996 ist sie Kantorin an der Altstadtkirche St. Michael mit dem Arbeitsschwerpunkt Chorleitung und dem Dekanatsauftrag für Chorleitungsausbildung. Sie leitet die Fränkische Kantorei, die große Stadtkantorei und den Offenen Chor St. Michael. Gemeinsam mit ihrer Kollegin Sirka Schwartz-Uppendieck hat sie die Künstlerische Leitung der Fürther Kirchenmusiktage inne.

Daneben unterrichtet sie Chorleitung an der Hochschule für Kirchenmusik Bayreuth. 2004 wurde ihr der Titel Kirchen­musikdirektorin verliehen. Seit der Produktion Heimweh & Verbrechen 2009 arbeitet sie mit dem Stadttheater Fürth zusammen. 2010/11 leitet sie dort die Semester-Werkstatt „Singen“, die sich an interessierte Laien wendet.

Uraufführungen