Richard Smerin

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Richard.jpg
Richard Smerin live

Richard Smerin ist ein englischer Blues-Gitarrist, der von 1996 bis 2016 in Fürth lebte.

Die Fürther kennen den eigenwilligen Briten vor allem als Straßenmusiker, der unablässig die alte Ralph-McTell-Nummer "Streets of London" zum Besten gab. Inzwischen sind es allerdings 13 CDs, die der umtriebige Londoner in seiner Wahlheimat Fürth - meist mit Heinrich Filsner - aufgenommen hat, und mehr als 200 eigene Songs sind darauf zu hören (Label: Red Rose Records).

1996 tauchte er in Fürth auf und wohnte zunächst einige Zeit bei seinem Fürther Fingerpicking-Kollegen Klaus Niegratschka und dessen Frau. Nach einem mehrjährigen Aufenthalt in den USA kehrte er wieder nach Fürth zurück und wohnte wiederum einige Zeit bei den beiden. Bald schon hatte er an die alten Kontakte wieder angeknüpft und bezog eine Wohnung in der Dr.-Mack-Straße.

Im Jahr 2014 holte er die amerikanische Blueslegende Josh White Jr. nach Deutschland, mit dem er erfolgreich durch sieben Städte tourte. Dies wurde im Herbst 2016 wiederholt. Ende 2016 verließ Smerin Fürth, um fortan auf Teneriffa zu leben.

Bilder