Alfred Fischer

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alfred Fischer (geb. 18. April 1931 in Fürth) war von 1976 bis 1994 Rechtsreferent der Stadt Fürth und Mitglied der CSU. Alfred Fischer ist verheiratet und hat eine Tochter.

Fischer legte 1950 am Hardenberg-Gymnasium sein Abitur ab. Nach dem Abitur studierte Fischer Rechtswissenschaften an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen/Nürnberg (FAU). 1958 legte er die große Staatsprüfung ab und arbeitete zunächst als Jurist, Richter und Staatsanwalt.

Ab 1962 arbeitete er bei der Stadt Fürth als Jurist im Rechtsrat, gefolgt von der Tätigkeit als Leiter des Rechtsamtes. Ab 1976 war er Rechts- und Ordnungsreferent der Stadt Fürth. 1982 wurde er vom Stadtrat erneut im Amt bestätigt. 1984 kandidierte Alfred Fischer für das Amt des Oberbürgermeisters als Kandidat der CSU Fürth gegen den SPD-Kandidaten und späteren Oberbürgermeister Uwe Lichtenberg. Unter Lichtenberg wurde Fischer erneut im Amt bestätigt, bis er 1994 in den Ruhestand trat. Sein Nachfolger wurde Christoph Maier (CSU).

Siehe auch

Bilder