Amtsblatt der Stadt Fürth

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Amtsblatt der Stadt Fürth ist ein Organ der Fürther Stadtverwaltung. Es erscheint seit Juli 1862 (vorher "Intelligenzblatt der Stadt Fürth")[1] und hat seither mehrmals den Titel gewechselt. Bis 1944 erschien es als Amtsblatt der Stadt Fürth, 1945 begann man mit einem geänderten Titel auch eine neue Jahrgangszählung : Mitteilungsblatt der Stadt Fürth und des Landratsamtes Fürth (1.1945 - 12.1956,18). Ab 1956 kehrte man wieder zu dem alten Titel in erweiterter Form zurück: Amtsblatt der Stadt Fürth und des Landratsamtes Fürth, der Stadt Zirndorf, der Gerichtsvollzieherei Fürth, des Finanzamtes Fürth, der Marktgemeinde und der Sparkasse Cadolzburg (12.1956,19 - 18.1962,8). Ab Heft 9 beschränkte sich der Berichtsraum wieder auf die Stadt Fürth allein: Amtsblatt des Stadtrates und der städtischen Ämter Fürth (18.1962,9 - 21.1965,50). Seit 1966 erscheint das Blatt unter dem aktuellen Titel. Die Ausgaben ab 2004 lassen sich online abrufen (siehe unten), die älteren Ausgaben können im Bürgermeister- und Presseamt eingesehen werden.

Das Amtsblatt wird heute kostenlos als Teil der StadtZeitung Fürth veröffentlicht bzw. in Umlauf gebracht.

Inhalt und Nutzen

Das Amtsblatt der Stadt Fürth wird heute vor allem zur öffentlichen Bekanntmachung von Bauvorhaben (Darstellung von Bebauungsplänen) und Satzungen genutzt. Weiterhin enthält das Amtsblatt die Geburten- und Sterbeliste der Stadt, in der direkten Nachkriegszeit oft auch öffentliche Aufrufe an die Bevölkerung sowie Hinweise auf Stromabschaltungen.

Weblinks

  • Archiv des Amtsblattes als Teil der StadtZeitung von 2004 bis heute: Online (Leiste links)

Galerie

  1. Stadtarchiv Fürth; Bestand laut Online-Recherche