Bremenstaller Fischhäusla

Aus FürthWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gaststätte Bremenstaller (VS1).jpg
Ausschnitt aus einer Postkarte von 1935: Fürth-Unterfarrnbach Gasthof "Bremenstaller Fischhäusla".
Biere
Grüner Bier
Spezialitäten
Gut gepflegte Weine, Kaffee und Gebäck zu jeder Tageszeit
Achtung: Diese Gaststätte besteht nicht mehr.
Tag von bis und von bis Ruhetag
Montag und {{{Mo Ruhetag}}}„{{{Mo Ruhetag}}}“ ist kein Wahrheitswert (wahr/falsch).
Dienstag und {{{Di Ruhetag}}}„{{{Di Ruhetag}}}“ ist kein Wahrheitswert (wahr/falsch).
Mittwoch und {{{Mi Ruhetag}}}„{{{Mi Ruhetag}}}“ ist kein Wahrheitswert (wahr/falsch).
Donnerstag und {{{Do Ruhetag}}}„{{{Do Ruhetag}}}“ ist kein Wahrheitswert (wahr/falsch).
Freitag und {{{Fr Ruhetag}}}„{{{Fr Ruhetag}}}“ ist kein Wahrheitswert (wahr/falsch).
Samstag und {{{Sa Ruhetag}}}„{{{Sa Ruhetag}}}“ ist kein Wahrheitswert (wahr/falsch).
Sonntag und {{{So Ruhetag}}}„{{{So Ruhetag}}}“ ist kein Wahrheitswert (wahr/falsch).

Die ehemalige Gaststätte Bremenstaller Fischhäusla befand sich in Unterfarrnbach in der Flughafenstraße 205, heute Vacher Straße 205 (ursprünglich Bremenstall 69)[1].

Geschichte[Bearbeiten]

Seit 1852 ist ein Gesuch für eine Gastwirtschaftskonzession Bremenstall nachweisbar[2]. Irgendwann später wurde das Gebäude errichtet. Auf einem Plan von Juli 1918 sind ein Wohnhaus mit Kegelbahn, Stall und Scheune sichtbar. Der letzte Eintrag lautet im Adressbuch 1951: Flughafenstr. 205: total zerstört, unbewohnt, Grüner Bräu AG. Offenbar gehörte das Gebäude der Brauerei. Wahrscheinlich war es durch einen Bombenangriff im Zweiten Weltkrieg zerstört worden. Später wurde ein neues Haus auf dem Grundstück errichtet.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Adressbuch 1921, II. Teil, S. 29 Bremenstall
  2. Stadtarchiv Fürth, Akte AR 19/60

Bilder[Bearbeiten]