Christian Winkler

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Christian Winkler (geb. ; gest.) war ein Fürther Spiegelfabrikant, der 1829 seine Firma, die spätere Firma Christian Winkler & Sohn gründete. Er nahm sich allerdings das Leben, weil er durch das Quecksilber schwere Gesundheitsschäden davon getragen hatte.

Sein Stiefsohn, Ludwig Winkler, verwendete ab 1862 für die Spiegelbelegung anstatt des Quecksilbers nur noch Silber und erhielt für sein Verfahren der Silberbelegung ein Patent.

Siehe auch

Einzelnachweise