Dullnraamer

Aus FürthWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Flyer zur Dullnraamer Sidzung 2005

Das Dullnraamer Ensemble ist ein jährlich an zwei Faschingswochenenden auftretendes Gastspieltheater. Das Wort Dullnraamer kommt aus dem mittelfränkischen und bedeutet das Entleeren von Abwassergruben bzw. stellt die Tätigkeit eines Kanalarbeiters dar. Eine 'Dulln' ist eine Delle, eine Vertiefung oder eine Grube. Das Wort 'ramer' kommt von 'räumen', ein 'Ramer' und meint somit einen Aufräumer, denn jemand muss die gesammelten Abwässer ja auch wieder wegräumen. In der Nachbarstadt Nürnberg wird 'Dullnramer' auch gerne als Test für "Zugereiste" verwendet, ob sie den fränkischen Dialekt schon beherrschen.[1]

Die Dullnramer-Sidzung (Sitzung) versteht sich als Anti-Faschingsveranstaltung bzw. als Kultfasching der "Linken-Szene", die mit Satire, (Politik-)Kabarett und Kleinkunst Bezug auf örtliche und überörtliche (politische) Ereignisse Bezug nimmt - ohne Ordensverleihungen, Geschunkel und "Großkopferter". Teil der Veranstaltung ist stets die Dullnraamer-Band, ebenfalls mit wechselnder Besetzung. Häufig mit dabei war der Nürnberger Gitarrist Keili Keilhofer.

Geschichte und Entstehung[Bearbeiten]

Gegründet wurde das Ensemble 1994 von Ute und Uwe Weiherer, den Betreibern des Ensemble Fürther Bagaasch - in Anlehnung an die Kölner Stunksitzung. Nach eigenen Angaben waren bei der ersten "Sitzung" 36 Personen im Publikum anwesend, inzwischen ist die Dullnraamer-Sitzung in Fürth "Kult" und jährlich fast immer ausverkauft. Dabei schreibt Ute Weiherer oft die Text, führt Regie und ist ebenfalls aktiv als Schauspielerin mit Ihrem Mann Uwe auf der Bühne. Das Ensemble wechselt jährlich die Besetzung, meist mit dabei ist Tochter von Ute und Uwe Weiherer - Rike Frohberger. Ebenfalls im Ensemble öfters mit dabei waren Udo Martin, Karsten Kunde, Beate Tirschner, Anke Fäller, Brigitte Döring und Michael Bliemel vom Kulturforum. Spielort ist stets das Kulturforum, gegen Ende der Dullnraamer-Sitzung ist es üblich, gemeinsam mit der Dullnraamer-Band gemeinsam zu Tanzen und singen. Schlachtruf der Veranstaltung ist: "Dulnraamer - Gully Gully", der Dauer-Evergreen „Für immer bleeed!“. Eine sog. Dullnraamer-Sidzung dauert in der Regel nicht unter drei Stunden.

Sonstiges[Bearbeiten]

Im Dezember 2020 gab das Dullnraamer-Ensemble bekannt, dass im kommenden Jahr erstmals keine Dullnraamer-Sitzung stattfinden kann. Hintergrund war die COVID-19-Pandemie, und die damit nicht vorhandenen Möglichkeiten einer Vorbereitung.

Lokalberichterstattung[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. BR Fernsehen - Wir in Bayern - Was bedeutet das Wort Dullnaramer? Online abgerufen am 23. April 2020 | 22:40 Uhr - online abrufbar

Bilder[Bearbeiten]


Videos[Bearbeiten]