Eschenausteg

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Karte wird geladen …

Auf der Höhe des Grundig-Parks überspannt der Eschenausteg, auch "Schneckerlassteg" oder "Schneckerlasbrücke" genannt, den Main-Donau-Kanal. Er hat seinen Spitznamen von den beidseitig gewundenen Rampen, welche Fußgänger und Radfahrer von etwa 6,3 m Höhe wieder auf den Erdboden bringen. Das Stahlbetonbauwerk auf ruht auf drei Pfeilern und verbindet die Häuser an der Händelstraße mit dem erst in den achtziger Jahren des letzten Jahrhunderts umgestalteten Siedlungsgebiet an der Eschenau.

Inhaltsverzeichnis


Literatur[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Bilder[Bearbeiten]