Fürth - Eine Stadtgeschichte für Liebhaber (Buch)

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fürth - Eine Stadtgeschichte für Liebhaber von Emil Ammon ist ein Büchlein mit kurzen Anekdoten zur Fürther Stadtgeschichte, das erstmal 1980 erschien. 1998 erschien das Buch in einer zweiten kleineren Auflage erneut. Die Federstrichzeichnungen wurden allerdings durch aktuelle Fotografien des Fotografen Robert Söllner ersetzt.

Auszug aus dem Vorwort: "Eine Stadtgeschichte für Liebhaber" wendet sich nicht bevorzugt an die Fachwelt, obwohl sie selbstverständlich die Ergebnisse der Heimatforschung auswertet. Vielmehr möchte sie eine breitere Leserschaft ansprechen, die über den heutigen Tag hinaus auch der Vergangenheit ihr Interesse zuwendet und insbesondere mehr über diese Stadt Fürth erfahren möchte.

Aus dem Inhalt:

  • Furt und Königshof
  • Von St. Martin und St. Michael
  • Die isrealitische Gemeinde und ihr Friedhof
  • Der Frau-van-Lierds-Hof
  • Das Gartenhasu des Pfarrers Lochner
  • Das Burgfarrnbacher Schloss
  • Die Fürther und Ihr Rathaus
  • Der Stadtpark
  • Das Logenhaus
  • Die Fabrikstadt
  • Die Fürther Kirchweih

Literatur

  • Helmut Mahr: Buchbesprechung: Emil Ammon, Fürth - Eine Stadtgeschichte für Liebhaber, mit Federzeichnungen von Ernst Wilfert. In: Fürther Heimatblätter, 1981/1, S.20

Siehe auch

Bilder