Flair Fürth

Aus FürthWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo: Flair Fürth

Flair ist ein am 17. September 2021 eröffnetes Einkaufszentrum mit rund 22.000 qm Gesamtfläche, davon 18.000 qm Verkaufsfläche. Zuvor befand sich an dieser Stelle der City-Center, ein Einkaufszentrum aus den 1980er Jahren. Die Unternehmensgruppe P&P erwarb das ehemalige Einkaufszentrum kurz vor der Insolvenz und baute von 2017 bis September 2021 das Gebäude um zur neuen Shopping Mall. Nach eigenen Angaben war die Eröffnung der Mall in Fürth am 17. September 2021 deutschlandweit die einzige Mall-Neueröffnung im Jahr 2021. Die Stadt Fürth baute eigens für das Einkaufszentrum die Hallstraße zur Fußgängerzone um, damit fußläufig eine geschlossene Anbindung von der Schwabacher Straße bis zur Rudolf-Breitscheid-Straße / Neue Mitte bzw. Fürther Freiheit/ Wochenmarkt entsteht.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Fürther Unternehmen P&P erwarb 2015 zunächst das ehem. C&A Gebäude an der Hallstraße, Ecke Alexanderstraße. In der Folge gelang es dem Unternehmen zunehmend mehr Anteile der ehem. 351 Eigentümer des City-Center zu kaufen, bis auf die Fläche eines Eigentümers. Ein sog. Private Equity Unternehmen aus London besaß im Untergeschoss 30 qm, die es nicht verkaufen wollte. Erst kurz vor dem Scheitern des Gesamtprojektes konnte das Londoner Unternehmen von einem Verkauf überzeugt werden, allerdings zu einem deutlich höheren als marktüblichen Preis. Am 30. November 2017 war das ehem. City-Center, das in großen Teilen bereits leer stand, vollständig entmietet.

Im Jahr 2018 wurden die ersten Pläne durch das Unternehmen der Öffentlichkeit vorgestellt. Insbesondere die Fassadenansichten zur Schwabacher Straße sorgten in Teilen der Bevölkerung für große Empörung. Nach verschiedenen Umplanungen wurde im Oktober 2019 der Abriss des ehem. C&A Gebäudes an der Hallstraße begonnen sowie im April 2019 der Abriss des bis kurz zuvor noch unter Denkmalschutz stehenden Gebäudes Schwabacher Straße 5. Am 15. September 2019 feierte P&P die Grundsteinlegung, am 16. September 2021 wurde das Einkaufszentrum für geladene Gäste erstmals geöffnet. Die offizielle Eröffnung für die allgemeine Bevölkerung fand am 17. September 2021 um 11.30 Uhr statt. Zuvor hatte Dekan Jörg Sichelstiel und Pfarrer André Hermany das Gebäude symbolisch gesegnet.

Angebot[Bearbeiten]

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten gelang es dem Unternehmen P&P im Laufe der Zeit zunehmend mehr Mieter zu gewinnen. Nach eigenen Angaben wurden bis zur Eröffnung alle Flächen vermietet, so dass die Mall zu Beginn mit einer 100% Mietquote starten konnte, wovon einige allerdings bereits in der Fußgängerzone vorhanden waren und lediglich den Standort wechselten. Von der Nutzungsfläche werden insgesamt 20% gastronomisch genutzt, deutlich mehr als im bundesdeutschen Durchschnitt von 5 bis 10 Prozent. Neben den Verkaufs- und Gastronomiegeschäften befinden sich auch sog. Eventunternehmen in der Mall. Insbesondere das Unternehmen "Hologate World Flair" präsentierte sich auf 1.300 qm mit Virtual Reality Abenteuer. Nach eigenen Angaben handelt es sich dabei um das europaweit größte und erste Virtual Reality-Angebot. Lediglich in Berlin und München wurden weitere Filialen von der Unternehmensgruppe eröffnet. Im Untergeschoss konnte der Elektronikhändler Expert als Ankermieter gewonnen werden. Letzteres gab vermutlich den Ausschlag zur Schließung des Elektromarktes Saturn an der Kapellenstraße. Als besondere Attraktion wurde ein sog. XXL-Aquarium im Zentrum der Mall aufgestellt. Das Aquarium wiegt ca. 27 Tonnen und fast 21 Kubikmeter Wasser. Das nach Angaben von Flair Fürth größte freistehende Blockaquarium Europas beherbergt 132 Fische wie Heros, Nachtsalmler, Arowana und zwei Rochen. Alle Fische, so die Angabe des Betreibers, sind aus Zuchtfarmen in Asien und werden artgerecht gehalten.

Neben den genannten Unternehmen befanden sich zur Eröffnung u.a. folgende Geschäfte: Dunkin´ Donuts, Vero Moda, ONLY, Nanu-Nana, Metzgerei Jakob, Big B, dean&david, Bäckerei Feihl, JD Sports, Jack & Jones, Camp David | Soccx, H&M, Spielwaren Krömer, Olymp & Hades, dm drogerie markt, Denns BioMarkd, Lidl, Eiscafé Gondola.

Kontakt[Bearbeiten]

Flair Fürth
Schwabacher Straße 5
90762 Fürth
Tel. 0911 / 146 900 530
Mail info(at)flair-fuerth.de

Öffnungszeiten[Bearbeiten]

Montag bis Samstag 10:00 bis 20:00 Uhr

Trivia[Bearbeiten]

Die einzigen Mieter im neuen Flair zur Eröffnung, die ebenfalls von Beginn an oder sehr früh auch im City-Center Mieter waren, sind das griechische Restaurant Poseidon (seit 1987), das sich gegen Versuche zur Entmietung über die ganze Bauzeit standhaft wehrte (z.B. Deaktivierung des Aufzugs), und das Eiscafé Gondola. Das Café befindet sich an "alter Stelle" - allerdings auf der entgegengesetzten Seite wie bisher.

Lokalberichterstattung[Bearbeiten]

  • Wolfgang Händel: City-Center: Gerüchte wecken Zweifel am Neustart. In: Fürther Nachrichten vom 17. Juli 2017 - online abrufbar
  • Wolfgang Händel: Umbau naht: Ab Dezember ist Fürth City-Center dicht. In: Fürther Nachrichten vom 29. September 2017 - online abrufbar
  • Wolfgang Händel: City-Center wird "Flair Galerie" mit üppigem Eingang. In: Fürther Nachrichten vom 19. Januar 2018 - online abrufbar
  • Wolfgang Händel: P & P arbeitet an dezenteren Entwürfen fürs City-Center. In: Fürther Nachrichten vom 3. März 2018 (Druckausgabe)
  • Wolfgang Händel: Im Umbruch. In: Fürther Nachrichten vom 27. Februar 2019 (Druckausgabe) bzw. Im Umbruch: Fürther City-Center wird zum "Flair". In: nordbayern.de vom 27. Februar 2019 - online abrufbar
  • Wolfgang Händel: Haus muss dem Flair weichen. In: Fürther Nachrichten vom 8. April 2019 (Druckausgabe) bzw. City-Center: Haus wird fürs "Flair" abgerissen. In: nordbayern.de vom 8. April 2019 - online abrufbar
  • hän: Bagger schafft Platz fürs Flair. In: Fürther Nachrichten vom 1. Mai 2019 (Druckausgabe) bzw. Wolfgang Händel: Durchbruch: Platz für Fürths neues Einkaufszentrum. In: nordbayern.de vom 30. April 2019 - online abrufbar
  • Claudia Ziob: Ein Stück City-Center verschwindet. In: Fürther Nachrichten vom 29. August 2019 (Druckausgabe) bzw. Abriss fürs "Flair": Ein Stück City-Center verschwindet. In: nordbayern.de vom 29. August 2019 - online abrufbar
  • Claudia Ziob: „Flair” soll Fürths Wohnzimmer sein. In: Fürther Nachrichten vom 17. September 2019 (Druckausgabe) bzw. Pläne fürs "Flair": Shopping-Center soll Fürths "Wohnzimmer" sein. In: nordbayern.de vom 16. September 2019 - online abrufbar
  • Johannes Alles: Ankermieter für das Flair. In: Fürther Nachrichten vom 12. Oktober 2019 (Druckausgabe) bzw. Zwei weitere Ankermieter für Fürths Flair. In: nordbayern.de vom 11. Oktober 2019 - online abrufbar
  • Neue Mieter setzen ihre Duftmarken. In: Fürth StadtZeitung, Nr. 22 vom 2. Dezember 2020, S. 12 – PDF-Datei
  • Sieben auf einen Streich für das künftige Flair Fürth. In: Fürth StadtZeitung, Nr. 07 vom 14. April 2021, S. 8 – PDF-Datei
  • Wolfgang Händel: Attraktion fürs Einkaufszentrum: Das XXL-Aquarium schwebt im Fürther "Flair" ein. In: nordbayern.de vom 22. Juli 2021 - online abrufbar
  • Wolfgang Händel: Feier im Fürther Flair: Emotionale Momente bei der Einweihung. In: Fürther Nachrichten vom 16. September 2021 - online abrufbar
  • Claudia Ziob: Eröffnet: Die ersten Kunden sehen sich im Flair um. In: Fürther Nachrichten vom 17. September 2021 - online abrufbar

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Bilder[Bearbeiten]


Videos[Bearbeiten]