Günther Zink

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Günter Lorenz Zink, genannt Günther, (geb. 24. Mai 1928 in Fürth[1]; gest. 2006) war von Beruf Sattler. Nebenbei betätigte er sich als Maler und Künstler.

Seine Eltern waren der Sattler und Tapezier Johann Jakob Zink (geb. 30. Sept. 1887 in Fürth) und seine aus Eschenau stammende Ehefrau Kunigunde Langenberger (geb. 20. März 1897).[1] Sein Großvater Gottfried Zink war der jüngere Bruder von Johann Friedrich Zink, dem letzten Vertreter der Baumeisterdynastie Zink in Fürth.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 Familienbogen Zink, Johann Jakob; StadtAFÜ Sign.-Nr. A. 4. 5

Bilder[Bearbeiten]