Gustavstraße 44

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Karte wird geladen …

Zweigeschossiger traufseitiger Sandsteinquaderbau mit Satteldach und Korbbogentor, 1708; im Hof hinter Nr. 46 Rückgebäude, zweigeschossiger Satteldachbau mit Zwerchhaus und aufgedoppelter Rautentür, an Nordseite zum Kirchenplatz verschieferter Giebel und Obergeschoss, bez. 1762; Teil des Ensembles Altstadt.

Inschrift am Gebäude mit "1762 JMH - Dr. Michael Holzmann"

Frühere Adressangaben[Bearbeiten]

  • 1807: "In der Bauerngaße" Haus-Nr. 111[1]
  • 1819: "In der Bauern-Straße" Haus-Nr. 111[2]
  • 1836: "Gustavstrasse" Haus-Nr. 96 (II. Bezirk)[3]
  • 1846: "Gustavstraße" Haus-Nr. 96 (II. Bezirk)[4]

Frühere Eigentümer/Besitzer[Bearbeiten]

  • 1762: Dr. Michael Holzmann
  • 1799: Hoffmann, Joh. Gg.[5]
  • 1807: Beierlein, Johann Adam; Drechslermeister[1]
  • 1819: Döhlemann, Margaretha Kunigunda; Witwe (hier wohnte auch Friedrich Heerdegen, Antiquar, mit seiner Lesebibliothek)[2]
  • 1836: Großmüller, Joh. G.; Spiegelglasbeleger[3]
  • 1846: Scharf, Joh. Mich.; Schreinermeister[4]
  • 1854: Scharff J. M.; "besitzt ein Lager von allen Sorten Arbeitsholz"[6]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Bilder[Bearbeiten]