Hallplatz

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Karte wird geladen …

Der Hallplatz ist ein Platz in der Fürther Innenstadt. Im Sommer 2019 wurde der Platz - samt angrenzden Franz-Josef-Strauß-Platz und der Vorraum zur Kirche "Zu Unserer Lieben Frau" vollständig saniert und neu gestaltet.


Benennung[Bearbeiten]

Der Hallplatz trägt seinen Namen vom Hallamt (Salinenamt/Salzstadel, Hauptzollamt), das sich hier bis zur Verlegung im Jahr 1895 in das Dienstgebäude Luisenstraße 11 (Ecke Luisen- und Gebhardtstraße) befand.

Geographische Eingrenzung[Bearbeiten]

Der Hallplatz erstreckt sich in folgenden Grenzen:

Wichtige Gebäude und Baudenkmäler[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Lokalberichterstattung[Bearbeiten]

  • hän: Grün statt Auto: Stadt krempelt Plätze um. In: Fürther Nachrichten vom 1. April 2019 (Druckausgabe) bzw. Grün statt Auto: Fürth krempelt Franz-Josef-Strauß-Platz um. In: nordbayern.de vom 1. April 2019 - online abrufbar
  • Wolfgang Händel: Der OB träumt vom Fürther Gendarmenmarkt. In: Fürther Nachrichten vom 10. April 2019 (Druckausgabe) bzw. nordbayern.de vom 11. April 2019 - online abrufbar
  • Wolfgang Händel: Fürths urbane Schaustücke nehmen Gestalt an. In: Fürther Nachrichten vom 14. August 2019, S. 31 (Druckausgabe)

Siehe auch[Bearbeiten]

Bilder[Bearbeiten]