Königstraße

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Karte wird geladen …
Straße
Königstraße
Geokoordinate
49° 28' 41", 10° 59' 21"
Zoomlevel
14

Die Königstraße ist eine Hauptstraße in der Fürther Innenstadt und trägt ihren Namen seit 1827. Sie ist ein Teilabschnitt der Bundesstraße 8. In die Königstraße mündet die Nürnberger Straße.


Geschichte

Straßenschild Königstraße

Die Straße hieß bis 1827 "Untere Frankfurter Straße" bzw. ab dem Königsplatz "Obere Frankfurter Straße" und sie war die alte Reichsstraße von Frankfurt am Main nach Regensburg. Die wohl älteste, festgestellte Bezeichnung für die Straße stammt aus dem Jahr 1539 und lautet "Schelmengasse"/"Schellengasse". Weitere Bezeichnungen für den unteren und mittleren Teil waren u. a.: "Am Frankfurter Schlag", "An der untern Brücke" und "Rosengasse".

Im Jahr 1727 hat man bei der unteren Brücke (heutige Maxbrücke) angefangen, die Straße zu pflastern.

Seit 2007 erstreckt sich von der Maxbrücke ab die Fürther Jubiläumsmeile des Geschichtsvereins Fürth, zu wichtigen Stationen der Fürther Geschichte, an ihr entlang.

Bedeutende Gebäude in der Königstraße

Königstraße 103 - 115


An der Königstraße liegen einige der bedeutenden Gebäude von Fürth:

An der Königstraße lag auch das Zentrum der Jüdischen Gemeinde Fürth, der Schulhof, bis es im November 1938 von den Nationalsozialisten vollkommen zerstört wurde.

Königstraße 115 - 141


Wichtige Gebäude und Baudenkmäler

Bei der folgenden Aufstellung bitte Sortierung beachten! (Sortierschlüssel richtet sich nach den ersten Zahlen, d. h. die Hausnummern 100 bis 109 kommen vor Hausnummer 11 etc.)


Literatur

Lokalberichterstattung

Siehe auch

Bilder