Hanns Bader

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hanns Bader (geb. 1929; gest. 14. November 2009 in Fürth) war Mitglied der CSU und für seine Partei von 1978 bis 1990 im Stadtrat. Von Beruf war Bader Dipl. Volkswirt und Verwaltungsjurist. Hanns Bader war verheiratet, aus der Ehe stammen drei Kinder.

In seiner Freizeit engagierte sich Bader vorallem für die deutsch-amerikanische Freundschaft mit den in Fürth stationierten Streitkräften. Er war Gründungsmitglied des "German-American Men´s Club ob Middle Franconia". Während dieser Zeit sorgte er im Amt für zivile Angelegenheiten für eine reibungslose und beispielhafte Zusammenarbeit zwischen der amerikanischen US-Armee und den deutschen Dienststellen[1]. Neben dem Engagement für die deutsch-amerikanische Freundschaft zeichnete sich Bader auch als kunstbeflissener Gönner und Förderer. So war er Gründungsvorstandmitglied und Schriftführer des Fördervereins kunst galerie fürth[2].

Auszeichnungen

Bader wurde am 24. Oktober 1985 für sein Engagement mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet. Weiterhin ehrte die Stadt Fürth sein persönliches Engagement am 13. Februar 1997 mit dem Goldenen Kleeblatt der Stadt Fürth. Der Beschluss hierzu wurde bereis am 4. Dezember 1996 gefasst.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Nachruf Hanns Bader. In: StadtZeitung vom 9. Dezember 2009, S. 2 - online abgerufen am 1. Oktober 2017 | 12:16 Uhr - online abrufbar
  2. Stadt Fürth - Neuer Förderverein für kunst galerie. Online abgerufen am 1. Oktober 2017 | 14:01 Uhr - online abrufbar

Bilder