Hieronymus Florentinus Quehl

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hieronymus Florentinus Quehl (geb. 11. Mai 1694 in Zella; gest. 27. März 1739 in Fürth) war ein deutscher Komponist und Organist.

Die Orgelkunst erlernte Quehl in Gotha. Danach wirkte er als Organist in Suhl und Marktbreit am Main. Johann Sebastian Bach, zu dieser Zeit Kapellmeister am Hof in Köthen, war Pate des dritten Sohnes.

1735 trat Quehl in den Schuldienst in Fürth ein; er war bis zu seinem Tode im März 1739 als Kantor und Organist an St. Michael in Fürth tätig.

Weblinks[Bearbeiten]