Johann Georg Eckart (Juwelier)

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johann Georg Eckart war ab ca. 1770 bis mind. 1807 hochfürstlich ansbachischer Hofjuwelier.[1][2]

Damalige Adressbucheinträge[Bearbeiten]

  • 1799: Eckart Joh. Gg.[3]
  • 1807: Eckart Joh. Gg., Hofjuwelier; "Beim jüdischen Todenacker" Haus-Nr. 487 und Haus-Nr. 488.[4]

Sonstiges[Bearbeiten]

Zur selben Zeit gab es einen weiteren Hofjuwelier namens Geißelbrecht.[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hochfürstlicher Brandenburg-Onolzbach- und Culmbachischer genealogischer Calender und Adresse-Buch auf das Jahr 1770. Ansbach, 1770, S. 78. - online
  2. Adolf Schwammberger: Eckart, Johann Georg. In: Adolf Schwammberger: Fürth von A bis Z. Ein Geschichtslexikon. Fürth: Selbstverlag der Stadt Fürth, 1968, S. 102
  3. Einwohnerbuch von 1799
  4. Adressbuch von 1807
  5. Fronmüllerchronik, 1887, S. 169