Julius Joel Cohn

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Julius Joel Cohn (geb. 12. August 1795 in Fürth; gest. 21. April 1842 in Fürth) war ein Fürther Mandelkaffeefabrikant und als solcher Gründer der Zichorienfabrik Julius Cohn.

Er ließ sich 1833 in der damaligen Bahnhofstraße Nr. 23 (spätere Königswarterstraße 10)[1] von Johann Michael Zink ein Haus bauen.[2]

Aus seiner Ehe mit Jeanette Josephthal stammte die Tochter Jeanette Cohn (1827-1896).

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. ursprünglich Hs.-Nr. I. 312 s, ab 1860 Bahnhofstraße 23, ab 1875 Königswarterstraße 23, ab 1890 Nr. 10, entspricht heute G.-Schickedanz-Str. 2 a (Kaufhaus Carré Fürther Freiheit) - siehe Wunschelchronik, Königswarterstraße 10
  2. Fronmüllerchronik, 1887, S. 255

Bilder[Bearbeiten]