Karl-und-Anna-Leupold-Stiftung

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Karl-und-Anna-Leupold-Stiftung, auch "Gedächtnisstiftung Karl und Anna Leupold" genannt, geht auf den Maschinenfabrikanten Karl und seine Frau Anni Leupold zurück. Da das Ehepaar ihre Tochter bei einem Fliegerangriff im Zweiten Weltkrieg verlor und anschießend kinderlos blieb, errichtete Anni Leupold nach dem Tod ihres Mannes 1971 im November 1972 die Stiftung (überwiegend Grundstücksvermögen) mit einem Grundkapital von 5 Millionen Euro. Die jährliche Ausschüttung für soziale Zwecke beträgt etwa 150.000 Euro; seit 1972 wurden etwa 4 Millionen Euro ausgeschüttet. Die Leupold-Stiftung wird von Hatto Bauer, ( Träger des Goldenen Kleeblatts) als Vorstand und Geschäftsführer verwaltet.

Lokalberichterstattung

Siehe auch

Weblinks

  • Stadt Fürth: Segen für Allgemeinwohl (7.11.2006) [2]