Konrad Schaller

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Konrad Schaller (gest. 1841 in Fürth) war ein Fürther Schreiner und Spiegelfabrikant im 19. Jahrhundert und ab 1818 Magistratsrat.[1]

Im Mai 1798 wurde ihm eine Tochter geboren.[2]

Bei der Industrie-Ausstellung von 1835 erhielt er von der Jury eine "ehrenvolle Erwähnung" für seine Spiegel.[3]

Er war sozial sehr engagiert, denn er fungierte als Almosen-Deputierter, war Mitglied im Armenpflegschaftsrat und übernahm als Magistratsrat die Armenkasse als Rechnungsführer.[4]

Adressen[Bearbeiten]

  • 1807: Schaller, Conrad: "In der Alexanderstraße" Haus-Nr. 534[5]
  • 1819: Schaller, Konrad: "In der Alexanderstraße" Haus-Nr. 534[6]


Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. J. G. Eger: Taschen- und Adress-Handbuch von Fürth im Königreiche Baiern, 1819, S. 42
  2. "Fürther Anzeiger" vom 29. Mai 1798
  3. "Königlich Bayersches Intelligenz-Blatt für den Ober-Donau-Kreis", 1836, Nr. 32, S. 15f
  4. "Fürther Tagblatt" vom 9. Juli 1841
  5. Adressbuch von 1807
  6. Adressbuch von 1819