Leopold Ehrmann

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Leopold Ehrmann (geb. 3. März 1841[1]; gest. 14. November 1913) war der Sohn von Wolf Ehrmann und seiner Frau Marianne ("Nanette"), geb. Berlin, Tochter von Wolf Löw Berlin. Er war verheiratet mit Adele, geb. Arnstein (geb. 15. Oktober 1857 in Fürth, gest. 5. November 1930).[1]

Er war von 1888 bis 1893 als Vertreter der Volkspartei Mitglied des Magistrats, nach 1896 Mitglied des Gemeindekollegiums, das ihn zum 1. Vorsitzenden wählte. Außerdem war er Vorsitzender des Vereins für Ferienkolonien. Ehrmann wies zu Lebzeiten alle ihm zugedachten Orden und Auszeichnungen zurück und galt als glühender Lokalpatriot. Er starb 73-jährig.[2]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 nach Geni.com, Abruf vom 29. März 2020
  2. Paul Rieß: Chronik der Stadt Fürth 1913

Bilder[Bearbeiten]