Pfarrgasse

Aus FürthWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Karte wird geladen …

Die Pfarrgasse befindet sich in der Fürther Altstadt. Sie verbindet die Obere Fischerstraße mit dem Kirchenplatz von St. Michael und ist eine der urtümlichsten Gassen Fürths, zumal sie auch so schmal ist.

Die Pfarrgasse wiederum hat eine Verbindung nach unten zu Unteren Fischerstraße. Es ist eine schmale Treppe, die im Volksmund "Hexenstäffele" genannt wird.[1]

Prägende Gebäude, Bauwerke und Baudenkmäler[Bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten]

Ihren Namen erhielt die Gasse 1827; vorher hieß sie Ochsenhöflein.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Gerd Scherm: "Hoffen kostet nichts, Erzählungen", Kontor für Kunst & Literatur, 2002, S. 115

Bilder[Bearbeiten]