Stadtrat 2020 - 2026

Aus FürthWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wahlergebnis der Kommunalwahl 2020
Gewinne und Verluste der Parteien zur Kommunalwahl 2020
Sitzordnung, Stand Nov 2020

Ergebnisse der Kommunalwahl 2020 - 2026[Bearbeiten]

Die Wahl fand am Sonntag, den 15. März 2020 statt. Die konstituierende Sitzung fand am 7. Mai 2020 statt, vermutlich erstmals seit bestehen des Stadtrates nicht im historischen Sitzungssaal, sondern in der Stadthalle. Grund für den Ortswechsel waren die Hygienevorschriften aufgrund der weltweit vorherrschenden COVID-19-Pandemie.

Partei Wahlergebnis 2020 Gewinn/Verluste Wahlergebnis 2014 Sitze 2020 Gewinn/Verluste Stimmen 2020 Stimmen 2014 Gewinn/Verluste
CSU 18,69 % - 6,12 % 24,8 % 9 - 3 387.028 449.147 - 62.119
SPD 42,68 % - 8,41 % 51,1 % 22 - 4 883.937 924.756 - 40.819
Die Grünen 19,96 % + 8,14 % 11,8 % 10 + 4 413.494 214.126 + 199.368
FDP 2,54 % 0 % 2,5 % 1 0 52.612 46.066 + 6.546
Freie Wähler 4,12 % + 0,6 % 3,5 % 2 0 85.404 79.777 + 5.627
Die Linke 6,13 % + 1,72 % 4,4 % 3 + 1 126.872 46.066 + 80.806
AfD 5,89 % + 5,89 % - % 3 + 3 121.933 - -

Die Reihung der Listen ergibt sich aus Gesetz über die Wahl der Gemeinderäte, der Bürgermeister, der Kreistage und der Landräte (Gemeinde- und Landkreiswahlgesetz – GLKrWG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 7. November 2006, Artikel 33. Dabei werden die Wahlvorschläge nach dem Ergebnis der letzten Landtagswahl geordnet.[1] Erstmals seit 1990 traten die Republikaner nicht mehr zur Wahl an, womit der Stadtrat Claus-Uwe Richter als erster und letzter REP-Stadtrat zur Kommunalwahl 2020 aus dem Gremium ausschied.[2]

Wahlbeteiligung[Bearbeiten]

  • Wahlbeteiligung: 48,48 % (2014: 45,2 % | 2008: 49,4 %)
  • Wahlberechtigte: 98.567 (2014: 93.197 | 2008: 87.120)
  • Gültige Stimmen: 2.071.280 (2014: 1.808.318 Stimmen | 2008: 1.870.728 Stimmen)
  • Personen, die gewählt haben: 47.786 (2014: 42.313)
  • Zahl der ungültigen Stimmen: 1.046
  • 96 Stimm- und 35 Briefwahlbezirke, insgesamt sind über 1.100 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer im Einsatz

Oberbürgermeister-Wahl[Bearbeiten]

OB-Kandidat Partei Stimmen in Prozent Stimmen 2014 Gewinn/Verlust
Dietmar Helm CSU 4.388 9,2 % 7.277 (17,3 %) - 2.889 ( - 8.1 % )
Dr. Thomas Jung SPD 34.701 72,9 % 30.672 ( 73,0 % ) + 4.029 ( - 0,1 % )
Kamran Salimi Die Grünen 3.941 8,3 % - + 3.414 ( + 4,4 % )
Heidi Lau Freie Wähler 796 1,7 % 630 (1,5 %) + 255 ( +0,2 % )
Niklas Haupt Die Linke 1.505 3,2 % - + 541 ( + 0,9 % )
Stephan Eichmann FDP 539 1,1 % 417 (1,0 %) + 122 ( + 0,1 % )
Andreas Haas AfD 1.699 3,6 % - + 1.699 ( + 3,6 % )

Manfred Schäfer von der ÖDP hat das notwendige Quorum an Unterstützerunterschriften gem. GLKrWG § 28 (Abs. 3) nicht erreicht, und wurde somit nicht zur Wahl zugelassen. Er erhielt lediglich 51 Unterstützerstimmen.[3][4]

Stadtratswahl[Bearbeiten]

Liste 1 - CSU[Bearbeiten]

Die aufstellende Versammlung fand am 26. Juni 2019 im Gasthof Kirchberger in Sack statt. Dietmar Helm erhielt als OB-Kandidat 60 der 67 gültigen Stimmen.[5]

Gewählte Stadträte:

Kandidat/in Stimmen 2020 Listenplatz Stimmen 2014 Gewinn/Verlust Sonstiges
Dietmar Helm 15.354 1 17.617 - 2.263 OB-Kandidat & Stadtrat & ehem. Fraktionsvorsitzender
Maximilian Ammon 13.414 3 10.401 + 3.013 Stadtrat, neuer Fraktionsvorsitzender
Birgit Bayer-Tersch 12.807 2 13.755 - 948 Stadträtin
Dr. Andrea Heilmaier 11.644 4 12.145 - 501 Stadträtin
Dr. Joachim Schmidt 11.513 5 14.052 - 2.539 Stadtrat
Peter Pfann 10.475 15 11.986 - 1.511 Stadtrat
Ronald Morawski 9.756 8 10.047 - 291 Stadtrat
Angelika Ledenko 9.626 6 10.274 - 648 Stadträtin
Dr. Michael Au 9.592 11 10.487 - 895 Stadtrat

Ersatz:

Kandidat/in Stimmen 2020 Listenplatz Stimmen 2014 Gewinn/Verlust Sonstiges
Peter Brückner 8.679 7 9.733 - 1.054
Prof. Dr. Karin Falkenberg 8.356 9 - -
Christian Brunner 8.234 10 - -
Michael Helgert 8.750 12 9.934 - 1.184
Michaela Partheimüller 9.266 13 - -
Wolfgang König 7.778 14 8.553 - 775
Thomas Blösel 7.423 16 - -
Andreas Kachelrieß 8.624 17 9.953 - 1.329
Simone Wenning 7.986 18 - -
Sigrid Ziegelmeir 7.352 19 - -
Stephan Scheuerer 8.708 20 - -
Günter Kahl 6.867 21 9.027 - 2.160
Michael Hofmann 6.447 22 - -
Dr. Alexandra Latteier 7.733 23 8.711 - 978
Robert Middendorf 7.386 24 8.834 - 1.448
Claudia Kuhn-Otte 6.697 25 - -
Hans-Jürgen Bühn 6.507 26 - -
Thomas Szablyar 6.474 27 - -
Samuel Öser 6.446 28 - -
Susanne Erdmannsdörfer 6.589 29 9.255 - 2.666
Dominik Pausch 6.448 30 - -
Thomas Winning 6.750 31 - -
Franz Stich 8.530 32 10.948 - 2.418 Stadtrat
Peter Jochum 6.185 33 - -
Norbert Hofmann 6.824 34 7.794 - 970
Yvonne Schmitzer 5.886 35 - -
Johannes Kaiser 6.026 36 - -
Anna Torres 6.066 37 7.818 - 1.752
Dr. Edgar Zaus 6.401 38 - -
Petra Leibinger 6.931 39 - -
Fred Jäger 6.096 40 - -
Marlise Krause-Teichgräber 5.385 41 5.640 - 275
Alexandra Klaus 6.230 42 - -
Petra Rudisch 6.116 43 8.854 - 2.738
Andrea Hildebrandt 5.391 44 7.772 - 2.381
Denny Morawski 6.526 45 6.861 - 335
Adalbert Scheuerer 6.135 46 - -
Erika Beiling 5.525 47 7.930 - 2.405
Kirsten Otte 5.561 48 - -
Marcus Weier 5.703 49 7.354 - 1.652
Lavinia Helgert 5.619 50 - -

Liste 2 - Bündnis 90/Die Grünen[Bearbeiten]

Der Kreisverband der Grünen hatte am 12. Oktober 2019 seine aufstellende Versammlung im Kulturforum. Folgende Personen wurden für die Stadtratswahl nominiert:

Gewählte Stadträte:

Kandidat/in Stimmen 2020 Listenplatz Stimmen 2014 Gewinn/Verlust Sonstiges
Kamran Salimi 18.060 2 7.469 + 10.591 OB-Kandidat, Stadtrat, neuer Fraktionsvorsizender
Harald Riedel 15.048 4 10.266 + 4.782 Stadtrat & ehem. Fraktionsvorsitzender
Gabriele Zapf 13.754 1 - -
Anna Botzenhardt 11.447 5 - -
Philipp Steffen 11.357 6 5.844 + 5.513 Stadtrat
Hanne Wiest 11.159 7 - -
Sabine Weber-Thumulla 10.599 3 - -
Christoph Wallnöfer 10.461 8 - -
Judith-Xenia Hasenschwanz 10.317 19 - -
Felix Geismann 10.151 10 4.599 + 5.552

Ersatz:

Kandidat/in Stimmen 2020 Listenplatz Stimmen 2014 Gewinn/Verlust Sonstiges
Theresia Herden 9.864 9 - -
Dagmar Svoboda 9.224 11 6.915 + 2.309 Stadträtin
Tobias Settler 9.123 12 - -
Waltraud Galaske 9.324 13 6.850 + 2.278 Stadträtin
Manfred Hierdeis 7.837 14 4.680 + 2.463
Astrid Reiser 8.151 15 - -
Joachim (Jochen) Metzgen 7.624 16 - -
Caroline Peters 9.474 17 - -
Gerd Endres 7.370 18 3.229 + 4.141
Leon Dudek 8.438 20 - -
Ann-Christin Braun 7.599 21 - -
Alexander Wunschik 7.369 22 - -
Annette Gebhardt 8.099 23 - -
Thibaud Stenger 7.147 24 - -
Rotraut Grashey 7.509 25 4.445 + 3.064
Werner Jungesblut 7.424 26 3.601 + 3.823
Andrea Vogel 7.202 27 - -
Patrick Hohmann 6.444 28 - -
Michaela Dobner 6.605 29 3.918 + 2.687
Dr. Bernhard Heeren 8.806 30 - -
Ulrike Wagenhäuser 7.028 31 - -
Stuart Jenks 7.263 32 - -
Eva Grashey 7.236 33 4.142 + 3.094
Alexander Mayer 6.848 34 - -
Ariane Wilkin 7.030 35 - -
Florian Braunreuther 6.466 36 - -
Lisa Pohl 7.000 37 4.026 + 2.974
Urs Taube 6.347 38 4.202 + 2.145
Lydia Bauer-Hechler 7.059 39 3.866 + 3.193
Jonas Optiz 6.674 40 - -
Annette von Heissen 8.236 41 - -
Michael Zwiener 5.720 42 - -
Elke Heinemann 6.077 43 3.654 + 2.423
Jörg Thumulla 6.035 44 3.416 + 2.619
Franziska Caesar 5.770 45 - -
Lothar Berthold 6.622 46 5.246 + 1.376
Andrea Gebhard 6.026 47 - -
Thomas Foerster 6.379 48 - -
Rita Micu 5.282 49 3.490 + 1.792
Eckart Reinl-Mehl 5.386 50 - -

Liste 3 - Freie Wähler[Bearbeiten]

Am 13. September 2019 fand für die Freien Wähler Fürth die aufstellende Versammlung statt. Dabei wurde die aktuelle Stadträtin Heidi Lau erneut zur OB-Kandidatin gekürt.[6]

Gewählte Stadträte:

Kandidat/in Stimmen 2020 Listenplatz Stimmen 2014 Gewinn/Verlust Sonstiges
Heidi Lau 5.970 1 3.910 + 2.060 Stadträtin & OB-Kandidatin
Georg Knorr 4.433 8 3.152 + 1.281 Stadtrat

Ersatz:

Kandidat/in Stimmen 2020 Listenplatz Stimmen 2014 Gewinn/Verlust Sonstiges
Joachim Fulde 2.588 2 1.906 + 682
Christina John 2.496 3 - -
Oswald Schuh 2.124 4 931 + 1.193
Beate Koch 2.794 5 - -
Georg Rosner 1.914 6 - -
Nina Bösel 1.763 7 - -
Martina Lau 2.958 9 - -
Alexander Beck 1.939 10 - -
Marlen Knorr 2.864 11 - -
Dr. Otfried Bihler 1.751 12 1.877 - 126
Margit Hoess 1.464 13 - -
Daniel Meredith 2.086 14 - -
Elfriede Persdorf 1.659 15 - -
Etienne Pfannes 1.561 16 1.134 + 427
Isabell Steger 1.738 17 - -
Edmund Held 1.302 18 - -
Manuela Pfannes-Völkel 1.205 19 1.894 - 689
Sebastian Wendel 1.507 20 - -
Claudia Laube 1.371 21 - -
Georg Rosenbauer 1.188 22 - -
Helene Posselt 1.330 23 - -
Kay Bösel 1.655 24 - -
Christiane Besecke 2.224 25 - -
Alois Eberle 1.199 26 - -
Daniela Reischl 1.281 27 1.008 + 273
Jürgen Werner 1.410 28 1.084 + 324
Monika Petereit 1.248 29 812 + 436
Philipp Rottner 1.339 30 1.164 + 175
Eleni Georgaki 1.217 31 1.023 + 194
Van Thang Vo 1.233 32 1.184 - 49
Miriam Caveness 1.147 33 - -
Antonio Zaccariello 1.131 34 855 + 276
Katrin Schellenberger 1.524 35 - -
Peter Posselt 1.140 36 - -
Daniela Etzel 1.169 37 833 + 336
Dimitri Stefos 1.097 38 - -
Ruth Bischof 1.091 39 881 + 110
Erik Böttcher 1.234 40 - -
Brigitte Pandel 1.501 41 1.639 - 140
Ronald Zaulig 2.183 42 1.970 + 213
Doris Kress 1.077 43 - -
Daniel Burghart 1.345 44 - -
Nathalie Mückel-Memis 1.320 45 - -
Kleanthis Barekas 954 46 873 + 81
Agatha Zasada 1.039 47 1.005 +34
Michael Wendel 1.709 48 1.375 + 434
Eva Steger 956 49 857 + 99
Christa Hermann 956 50 766 + 190

Liste 4 - AfD[Bearbeiten]

Am 12. Oktober vermeldete die AfD über Facebook: "Die ersten Positionen der Stadtratsliste für Fürth sind besetzt." Ob eine Aufstellungsversammlung erfolgt war oder ob weitere Listenplätze erst noch ergänzt werden, ließ die Partei dabei offen.

Gewählte Stadträte:

Kandidat/in Stimmen 2020 Listenplatz Stimmen 2014 Gewinn/Verlust Sonstiges
Andreas Haas 8.618 1 - - OB-Kandidat
Johannes Köhler 7.814 2 - -
Thomas Klaukien 7.814 3 - -

Ersatz:

Kandidat/in Stimmen 2020 Listenplatz Stimmen 2014 Gewinn/Verlust Sonstiges
Klaus Pöllmann 7.459 4 - -
Jörg Huber 7.648 5 - -
Yvonne Josch 7.786 6 - -
Alexander Andes 5.020 7 - -
Frank-Peter Köhn 4.854 8 - -
Henriette Humml 4.821 9 - -
Michael Koning 4.956 10 - -
Dimitri Pernizki 4.780 11 - -
Peter Meyer 4.756 12 - -
Marina Mazzapica 4.715 13 - -
Gerd Kniep 4.845 14 - -
Stefan Kratzer 4.743 15 - -
Eugenia Funk 4.686 16 - -
János Palágyi 4.583 17 - -
Silvi Klose-Lorenz 4.490 18 - -
Frank Klose 4.584 19 - -
Doris Köhler 4.431 20 - -
Renata Übler 4.369 21 - -
Sascha Übler 4.161 22 - -

Liste 5 - SPD[Bearbeiten]

Die aufstellende Versammlung fand am 3. Mai 2019 im Grünen Baum statt. Insgesamt nahmen 110 SPD-Mitglieder an der Veranstaltung teil. Nach eigenen Angaben nahmen im Vorfeld fast 400 Mitglieder an der Listenaufstellung teil, was in etwa 44 % aller Fürther SPD-Mitglieder darstellt.[7] Am 19. September 2019 wurde der amtierende Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung im Grünen Baum erneut für die Kommunalwahl im Jahr 2020 als OB-Kandidat von den anwesenden SPD-Mitgliedern nominiert. Dabei erhielt er 100 Prozent der Stimmen der anwesend stimmberechtigten Mitgliedern.[8]

Gewählte Stadträte:

Kandidat/in Stimmen 2020 Listenplatz Stimmen 2014 Gewinn/Verlust Sonstiges
Dr. Thomas Jung 43.803 1 40.141 + 3.662 OB-Kandidat
Markus Braun 35.193 3 31.702 + 3.491 Bürgermeister
Birgit Arnold 24.229 2 23.152 + 1.077 Stadträtin
Heike Giering 22.255 16 21.350 + 905 Stadträtin
Sarah Jonescu 21.534 8 21.023 + 511 Stadträtin
Dr. Benedikt Döhla 21.333 5 19.649 + 1.684 Stadtrat
Sepp Körbl 21.161 11 23.109 - 1.948 Stadtrat & Fraktionsvorsitzender
Maria Ludwig 20.827 4 21.924 - 1.097 Stadträtin
Gabriele Chen-Weidmann 20.354 6 21.023 - 699 Stadträtin
Christiane Stauber 20.238 12 21.669 - 1.437 Stadträtin
Maurice Schönleben 19.354 7 19.688 - 334 Stadtrat
Michaela von Wittke 19.238 20 19.841 - 603 Stadträtin
Karin Vigas 19.217 10 19.673 - 456 Stadträtin
Julian Pecher 18.969 27 - -
Stefan Haßgall 18.508 19 19.812 - 1.304 Stadtrat
Matthias Dornhuber 18.481 9 - -
Markus Dinter-Bienk 18.314 15 19.441 - 1.127 Stadtrat
Roland Richter 18.310 17 18.437 - 127 Stadtrat
Julia Schnitzer 18.265 14 18.854 - 589 Stadträtin
Judith Bauer 18.265 22 - -
Alexander Fuchs 18.164 13 16.845 + 1.319
Silke Rick 17.810 18 19.336 - 1.526 Stadträtin
Antonio Loisi 17.598 31 - -

Ersatz:

Kandidat/in Stimmen 2020 Listenplatz Stimmen 2014 Gewinn/Verlust Sonstiges
Peter Scheuenstuhl 17.519 21 - -
Werner Dippold 16.582 23 14.145 + 2.437
Katrin Feiler-Düll 14.874 24 14.906 - 32
Andreas Göppl 15.702 25 17.218 - 1.516
Andrea Kurz 16.063 26 - -
Katja Seiß de Caicedo 15.122 28 16.973 - 1.851
Aydin Kaval 16.031 29 17.380 - 1.349 Stadtrat
Susanne Colonna 15.611 30 16.904 - 1.293
Andrea (Mia) Stadelmann 15.274 32 - -
Hermann Wagler 15.837 33 18.400 - 2.563
Alexandra Richter 14.651 34 - -
Felix Griener 13.906 35 14.676 - 770
Gabriele Bracker 17.199 36 - -
Ayhan Yesil 15.539 37 18.802 - 3.263 Stadtrat
Gabriele Hahn 15.335 38 16.233 - 898
Paul Neubert 14.882 39 - -
Olga Wittliff 13.569 40 - -
Andreas Gabler 12.814 41 - -
Horst Horneiser 13.064 42 - -
Claus Reinhardt 14.947 43 - -
Tobias Schmidt 13.153 44 - -
Wolfgang Griff 12.255 45 - -
Ugur Pehlivan 12.737 46 - -
Peter Wenig 14.155 47 - -
Sven Peterk 11.776 48 - -
Benjamin Beißwenger 11.986 49 - -
David Hofmann 11.917 50 - -

Liste 6 - FDP[Bearbeiten]

Die aufstellende Versammlung hat am 4. November 2019 stattgefunden. Dabei wurde Stephan Eichmann zum OB-Kandidat gewählt.[9]

Gewählte Stadträte:

Kandidat/in Stimmen 2020 Listenplatz Stimmen 2014 Gewinn/Verlust Sonstiges
Stephan Eichmann 5.966 1 3.877 + 2.089 Stadtrat & OB-Kandidat

Ersatz:

Kandidat/in Stimmen 2020 Listenplatz Stimmen 2014 Gewinn/Verlust Sonstiges
Kerstin Müller-Kittel 4.426 2 - -
Daniel Bayer 3.791 3 - -
Johanna Mathes 3.270 4 - -
Franz Fleischer 3.440 5 2.851 + 589
Claudia Zöllick 3.062 6 - -
Fabian Eggen 1.966 7 - -
Karin Vogel 1.908 8 - -
Robert Jungkunz 1.988 9 1.826 + 162
Bartosz Jurkiewicz 1.745 10 - -
Edmond Kulhei 2.044 11 - -
Timo Häusinger 1.790 12 - -
Dr. Welf Raschke 2.312 13 1.562 + 750
Dieter Knapp 1.718 14 - -
Theresia Marchl 1.609 15 - -
Daniel Richter 1.874 16 - -
Johannes Mederer 1.606 17 - -
Benjamin Seßner 1.561 18 - -
Elfriede Kulhei 1.519 19 1.423 + 96
Christian Kulhei 1.487 20 1.373 + 114
Norbert Eimer 1.964 21 1.964 - 0
Dieter Witzsch 816 22 1.267 - 451
Harriet Janke 750 23 - -

Liste 7 - Linke[Bearbeiten]

Am 19. Oktober 2019 fand die Aufstellende Versammlung der Linken statt, dabei wurde Niklas Haupt mit 94% der anwesenden Mitglieder zum OB-Kandidat gekürt. Mit auf der offenen Liste befinden sich auch zwei Mitglieder der Partei „Die Partei“, nämlich auf Platz 15 und 27.

Gewählte Stadträte:

Kandidat/in Stimmen 2020 Listenplatz Stimmen 2014 Gewinn/Verlust Sonstiges
Niklas Haupt 9.034 3 - - OB-Kandidat
Ulrich Schönweiß 7.575 1 7.384 + 191 Stadtrat
Ruth Brenner 6.796 6 - -

Ersatz:

Kandidat/in Stimmen 2020 Listenplatz Stimmen 2014 Gewinn/Verlust Sonstiges
Bettina Wagegg 6.619 2 - -
Anna-Lena Salomon 6.269 4 - -
Fabian Lindner 5.479 5 - -
Jürgen Baran 4.556 7 5.041 - 493
Michelle Pastille 4.899 8 - -
Jens Bonnermann 4.603 9 4.731 - 128
Regina Schleser 4.686 10 - -
Sebastian (Wastl) Sommer 4.310 11 2.899 + 1.411
Derya Meral 5.503 12 - -
Ernst Ziegler 5.258 13 - -
Anny Heike 4.347 14 3.316 + 931
Rainer Kristuf 4.964 15 - - Die Partei
Marion Denk 4.054 16 - -
Alexander Distler 2.096 17 - -
Rosemarie Kolb 2.223 18 - -
Simon Renieris 2.006 19 - -
Marlen Stoll 2.482 20 - -
Marcus Bahr 2.221 21 - -
Tanja Lender 2.281 22 - -
Ferdinand Roscher 2.352 23 - -
Sabine Roth 2.139 24 - -
Carsten Borchert 1.924 25 - -
Yasmin Hacker 2.234 26 - -
Anton Reichenbecher 2.292 27 - - Die Partei
Jonas Köhler-Stoll 1.964 28 - -
Uwe Bruckmann 1.773 29 - -
Thomas Händel 2.012 30 - -
Stefan Reichel 2.495 31 - -
Sebastian Jung 1.860 32 - -
István Szabó 1.747 33 - -
Karl Hübner 1.819 33 - -

Liste 9 - ÖDP[Bearbeiten]

Die aufstellende Versammlung fand am 14. November 2019 in der Kaffeebohne statt. Dabei wurde Manfred Schäfer zum OB-Kandidat gewählt. Allerdings benötigt die Partei zur Zulassung zur Kommunalwahl sog. Unterstützerunterschriften gem. dem Gemeinde- und Landkreiswahlgesetz § 27, Abs. 3 - d.h. es müssen insgesamt 385 Wahlberechtigte bis zum 90. Tag vor der Wahl den Wahlvorschlag der Partei im Rathaus unterstützen mittels einer Unterschrift.[10] Nach eigenen Angaben war dieses Quorum (Stand Dez. 2019) noch nicht erreicht.[11] Am 4. Februar 2020 war den Fürther Nachrichten zu entnehmen, dass die ÖDP die notwendigen Unterstützerstimmen nicht erreicht hatte, lediglich 73 der benötigten 385 Unterschriften lagen am Stichtag vor, sodass die ÖDP 2020 nicht zur Kommunalwahl zugelassen wurde.[12][13]

Geplante Kandidaten zur Kommunalwahl:

  1. Manfred Schäfer - OB-Kandidat
  2. Cüneyit Atilkan
  3. Sebastian Wendt
  4. Verena Malowaniec
  5. Alexander Grabner
  6. Elisabeth Atilkan
  7. Monika Wendt
  8. Martina Ott

Ausgeschiedene Stadträte[Bearbeiten]

Folgende Stadträte waren bis 2020 Mitglied des Stadtrates, sind aber entweder nicht mehr wiedergewählt worden oder haben sich nicht mehr zur Wahl gestellt.

Stadtrat Partei Grund
Brigitte Dittrich B90/Die Grüne verstorben
Barbara Fuchs B90/Die Grüne keine erneute Kandidatur
Monika Gottwald Parteilos keine erneute Kandidatur
Waltraud Galaske B90/Die Grüne keine Wiederwahl
Cornelia Hirschmann SPD keine erneute Kandidatur
Aydin Kaval SPD keine Wiederwahl
Rudi Lindner SPD keine erneute Kandidatur
Marion Luft SPD keine erneute Kandidatur
Claudia Middendorf CSU keine erneute Kandidatur
Marianne Niclaus SPD keine erneute Kandidatur
Claus-Uwe Richter REP keine erneute Kandidatur
Kurt Strattner FDP verstorben
Franz Stich CSU keine Wiederwahl
Dagmar Svoboda B90/Die Grüne keine Wiederwahl
Jörg Vollbrecht SPD keine erneute Kandidatur
Dr. Tobias Wagner CSU keine erneute Kandidatur
Hermann Wagler SPD keine Wiederwahl
Peter C. Wirl SPD keine erneute Kandidatur
Ayhan Yesil SPD keine Wiederwahl

Sonstiges[Bearbeiten]

Die Kommunalwahl stand unter dem Vorzeichen der weltweiten COVID-19-Pandemie (Coronavirus). Im Vorfeld wurde diskutiert, ob die Wahl überhaupt stattfinden kann/soll und wenn, unter welchen Sicherheitsvorkehrungen. Nachdem klar war, dass die Wahl stattfindet, wurden alle Wahlbüros mit Desinfektionsmittel und Einmalhandschuhe ausgestattet. Nur wenige Wahlhelfer fehlten am Wahltag, die meisten der 1.100 Wahlhelfern kamen zur "Arbeit". In wie Weit sich die COVID-19-Pandemie auf das Wahlergebnis ausgewirkt hat, ist schwer valide zu ermitteln, allerdings war die Wahlbeteiligung im Jahr 2020 etwas höher als im Jahr 2014. Wenn es einen spürbaren Effekt aufgrund der COVID-19-Pandemie in Fürth gab, dann das der Anteil der Briefwähler deutlich gestiegen war. Wäre es in Fürth zu einer Stichwahl gekommen, so hätte die Stichwahl nach Vorgaben der Landesregierung nur per Briefwahl stattfinden können. Ebenfalls kurios - aufgrund der COVID-19-Pandemie - war der Umstand, dass noch nie so lange nach einer Kommunalwahl "unfreiwillig" noch Wahlwerbung der einzelnen Parteien und Kandidaten im Stadtbild zu sehen waren. Auf vielen Litfaßsäulen, Plakatwänden und Werbeflächen prangten noch Wochen nach der Kommunalwahl die Wahlwerbung. Hintergrund dieses Umstandes war das Ausbleiben von Werbekunden für die einschlägigen Unternehmen, sodass diese einfach die "alte Werbung" durch keine neue Werbung ersetzen konnten oder mochten.

Die Kommunalwahl wurde erstmals Mittels eines digitalen Auswertungstools unterstützt. Dabei mussten die Wahlhelfer die angekreuzten Personen in ein digitales Formular übertragen, das wiederum automatisch die Stimmen pro Wahlzettel zusammenzählte. Allerdings kam es bei der Datenübertragung zu einigen technischen Schwierigkeiten, sodass die letzten Ergebnisse - insbesondere wer den Einzug in das Kommunalparlament geschafft hat - erst in den frühen Morgenstunden ermittelt werden konnten.

Losverfahren zur Ermittlung der Sitzzuteilung in den Gremien und Ausschüssen, 7. Mai 2020

Vor der konstituierenden Sitzung am 7. Mai 2020 gaben die Freien Wähler und der FDP-Einzelstadtrat Stephan Eichmann bekannt, dass sie einen sog. Ausschussgemeinschaft bilden. Damit erhielt diese Ausschussgemeinschaft den gleichen Status als Gruppe, wie die AfD und die Linken, da nun alle drei Gruppen jeweils drei Stadträte beinhalteten. Dies hatte zur Folge, dass in vielen Ausschüssen und Gremien die Platzvergabe per Losverfahren ermittelt werden musste. In der konstituierenden Sitzung zog eine Auszubildende der Verwaltung die insgesamt 18 zu vergebenden Sitze, wobei zufällig jeweils sechs Plätze auf die einzelnen Gruppen fiel.[14]

Lokalberichterstattung[Bearbeiten]

  • fn: Kommunalwahl 2020 in Fürth: Alle Infos im Überblick. In: Fürther Nachrichten vom 17. Oktober 2019 - online abrufbar
  • Wolfgang Händel: Auf der Zielgeraden zum Urnengang. In: Fürther Nachrichten vom 18. Januar 2020, S. 35 (Druckausgabe)
  • Johannes Alles: Sieben Bewerber für einen Posten. In: Fürther Nachrichten vom 18. Januar 2020, S. 35. (Druckausgabe)
  • Johannes Alles: Die AfD kann am rechten Rand alleine fischen. In: Fürther Nachrichten vom 28. Januar 2020, S. 27 (Druckausgabe)
  • Johannes Alles: Die ÖDP darf in Fürth nicht antreten. In: Fürther Nachrichten vom 4. Februar 2020, S. 26 (Druckausgabe)
  • fn: Triumph für Thomas Jung. In: Fürther Nachrichten vom 16. März 2020, S. 1 (Druckausgabe)
  • Johannes Alles, Wolfgang Händel: Der OB bleibt unangefochten. In: Fürther Nachrichten vom 16. März 2020, S. 25 (Druckausgabe)
  • fn: Freude über neue Machtverhältnisse. In: Fürther Nachrichten vom 16. März 2020, S. 26 (Druckausgabe)
  • fn: Die absolute Mehrheit, die ist futsch. In: Fürther Nachrichten vom 16. März 2020, S. 27 (Druckausgabe)
  • Johannes Alles: Schmerzhafter Abschied: Stadtrat-Urgesteine müssen in den Ruhestand. In: Fürther Nachrichten vom 24. März 2020 - online abrufbar

Weblinks[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bayern.Recht Homepage - online abgerufen am 5. Mai 2019 | 23:08 Uhr
  2. Johannes Alles: Die AfD kann am rechten Rand alleine fischen. In: Fürther Nachrichten vom 28. Januar 2020, S. 27 (Druckausgabe)
  3. Johannes Alles: Die ÖDP darf in Fürth nicht antreten. In: Fürther Nachrichten vom 4. Februar 2020, S. 26 (Druckausgabe)
  4. Bericht aus der öffentlichen Wahlausschusssitzung am 4. Februar 2020 | 15 Uhr - Zeitzeuge K. Salimi
  5. Johannes Alles: Kandidatenkür mit Nebentönen. In: Fürther Nachrichten vom 28. Juni 2019, S. 33 (Druckausgabe)
  6. Freie Wähler Fürth, Homepage, online abgerufen am 5. Oktober 2019, 19:56 Uhr
  7. SPD-Fürth - Homepage, online abgerufen am 5. Mai 2019 | 23:38 Uhr
  8. Johannes Alles: Die SPD feiert ihren Kandidaten. In: Fürther Nachrichten vom 21. September 2019, S. 35 (Druckausgabe)
  9. fdp-fuerth.de - online abgerufen am 26. Jan 2020 | 22:35 Uhr
  10. GLKrWG § 28, Abs. 3 - online abrubar
  11. ÖDP Fürth - Homepage, online abgerufen am 31. Dezember 2019 | 19:12 Uhr - online abrufbar
  12. Johannes Alles: Die ÖDP darf in Fürth nicht antreten. In: Fürther Nachrichten vom 4. Februar 2020, S. 26 (Druckausgabe)
  13. Bericht aus der öffentlichen Wahlausschusssitzung am 4. Februar 2020 | 15 Uhr - Zeitzeuge K. Salimi
  14. Johannes Alles: Fürther Stadtrat: Plan von Freien Wählern und FDP ging auf. In: Fürther Nachrichten vom 12. Mai 2020 - online abrufbar

Bilder[Bearbeiten]


Videos[Bearbeiten]