Tanklager Hafen Fürth

Aus FürthWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tanklager DSC05281.JPG
Tanklager Hafen Fürth von der Hafenstraße aus vor der Abzweigung Rezatstraße, im Juni 2022
Die Karte wird geladen …

Das Tanklager Hafen Fürth der Firma Unitank befindet sich im Stadtteil Unterfarrnbach am Hafen Fürth in der Hafenstraße 77. Der Betreiber der Fürther Anlage ist die Unitank Holding GmbH. & Co. KG. Die Muttergesellschaft Unitank Betriebs- und Verwaltungs GmbH aus Hamburg ist ein mittelständiges Unternehmen der Mineralöllogistik mit 6 Großtanklagern an fünf Standorten in Deutschland und Belgien.

Anlage[Bearbeiten]

Mehr als 70.000 Kubikmeter flüssige Mineralölprodukte befinden sich in den sieben Hochtanks, bei denen sechs Stück eine Höhe von 28 Meter haben. Darin eingeschlossen ist auch die strategische Bevorratung an Benzin und Diesel. Gelagert werden handelsübliche Benzine, Diesel und Heizöl EL in stehenden Stahlbehältern mit separaten Auffangräumen. Weiterhin werden Additive bevorratet, die bei der Auslagerung den Kraftstoffen beigemengt werden. Die Anlieferung erfolgt mittels Kesselwagenzügen über die Gleise der Hafenbahn oder über Tankbinnenschiffe per Kanal. Die Auslagerung erfolgt über Fallbühnen auf Tankkraftwagen per Straße. Eine chemische Verarbeitung findet an diesem Tanklager nicht statt.

Sicherheitseinrichtungen[Bearbeiten]

Als Sicherheitseinrichtungen befinden sich fest eingebaute Löschanlagen für Wasser- und Schaumlöschung am Gelände. Weiterhin ist eine am Hafenbecken eingebaute Druckluft-Ölsperre vorgesehen, die bei einem Unfall das Ausbreiten von Öl im Main-Donau-Kanal verhindern soll. An jedem Tank sind oben Schaumerzeuger montiert, die bei einem Brand das Feuer von oben mit einer Schaumdecke ersticken sollen.[1] Weiterhin sind Überwachungskameras 24 Stunden direkt mit der Zentrale in Hamburg geschaltet.

Lokalberichterstattung[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • Internetseite des Unternehmens Website

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Feuerwehr Fürth Begehung Tanklager Hafen 2005 im Internet

Bilder[Bearbeiten]