Tucher Bräu

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der Brauerei Tucher AG

Die Tucher Bräu ist eine traditionsreiche Nürnberger Brauerei mit Verwaltungssitz und Braustätte in Fürth.

Zur allgemeinen Thematik rund um die Brauerei Tucher sei auf den entsprechenden Artikel auf Wikipedia verwiesen.

Tucher in Fürth

  • 1996: Zusammenlegung der Brauereien Tucher und Patrizier unter dem Namen "Tucher Bräu Nürnberg/Fürth Brauereibetriebsgesellschaft". Braustätten bestehen in Fürth, Zirndorf und am Schillerplatz in Nürnberg.
  • 1999: Eröffnung eines neuen Logistikzentrums im Fürther Gewerbepark Süd auf dem ehemaligen Kasernengelände.
  • 2003: Inbetriebnahme einer neuen Abfüllanlage beim Logistikzentrum. Das Bier wird weiterhin in der alten Humbser Brauerei hergestellt und per Pipeline zur neuen Abfüllanlage gepumpt. Verkauf der Tucher Bräu an die Dortmunder Brau und Brunnen AG, die später, nach dem Verkauf an die Oetker Gruppe, in der Radeberger Gruppe aufging. Einstellung des Sudbetriebes am Schillerplatz in Nürnberg. Die Grundstücke der Braustätten in Fürth, Zirndorf und Nürnberg sowie die verbliebenen Gaststätten bleiben im Besitz von Dr. Inselkammer.
  • 2008: Inbetriebnahme des neuen „Zwei-Städte-Sudhauses“ direkt auf der Stadtgrenze Nürnberg-Fürth. Verlegung der Verwaltung von der Schwabacher Straße zum neuen Brauhaus im Fürther Gewerbepark. Der Braubetrieb an der Schwabacher Straße wird eingestellt. Die ehemalige Bierpipeline wird jetzt als Brauwasserzuführung aus dem brauereieigenen Tiefbrunnen im Fürther Wasserschutzgebiet in den Pegnitzauen genutzt.
  • 2011: Wiedereinführung der Marke Grüner unter Verwendung des alten Braurezeptes.
  • 2013: Abriss von Teilen der ehem. Brauerei in der Schwabacher Straße. Das Sudhaus und die Malzböden bleiben erhalten und werden an die Nürnberger Immoblienfirma MIP veräußert.
  • 2015: Die Firma MIP renoviert die noch verbliebenen Gebäude und vermietete diese weiter an Gewerbetreibende.

Siehe auch

Weblinks

Bilder