Allensteiner Straße

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Karte wird geladen …
Straße
Allensteiner Straße
Geokoordinate
49° 28' 38", 10° 57' 25"
Zoomlevel
16

Die Allensteiner Straße ist eine Straße im Fürther Stadtteil Hardhöhe.

Inhaltsverzeichnis


Geschichte

Bereits vor über 100 Jahren führte der Weg In der Lache von Unterfürberg über die Hardhöhe nach Unterfarrnbach. Dabei kreuzte er den vom Talgrund der Rednitz kommenden Weg - die heutige Hardstraße. Etwas nördlich davon befand sich nahe der Straße bis 1938 der Bismarckturm. Bei der heutigen Haltestelle Unterfürberg der Bahnlinie nach Würzburg befand sich ein beschrankter Bahnübergang mit Bahnwärterhäuschen. Mit dem Bau des Industrieflughafens nach 1935 verschwand das Wegstück zwischen Hardstraße und Würzburger Straße unter der Landebahn.

Links und rechts des Teilstücks von der Hardstraße hinunter zur Bahnlinie begann ab 1934 der Bau der Hardsiedlung. Weil alle Straßen der Siedlung nach Orten im näheren Umfeld von Danzig benannt wurden, wurde die alte Straße „In der Lache“ in Lycker Straße umbenannt. An der Kreuzung mit der Hardstraße entstand ein Transformatoren-Häuschen zur Stromversorgung, in seinem Türmchen war eine Feuersirene untergebracht. Als ab 1956 der Bau des neuen Stadtteils Hardhöhe begann wurde die Lycker Straße wieder auf der alten Trasse in das neue Wohngebiet bis zur Soldnerstraße verlängert.

In der 1970-er Jahren wurde der Bahnübergang durch eine Unterführung für Fußgänger und Radfahrer ersetzt. Weil dadurch die Straße für den Autoverkehr unterbrochen war, wurde einige Jahre später das Teilstück nördlich der Bahnlinie in Allensteiner Straße umbenannt.

Siehe auch

Bilder