Grüne Nacht am Grünen Markt

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die "Grüne Nacht am Grünen Markt" ist eine am 23. Juli 2016 erstmals durchgeführte Veranstaltung des Marktplatz-Projektes bzw. des Vereines "Grüner Markt e. V. "

1. Grüne Nacht 2016

  • Am 23. Juli 2016 veranstaltet der Verein die erste "Grüne Nacht am Grünen Markt".
Plakat: 1. Grüne Nacht, Juli 2016

In der Jubiläumsausgabe (Nr. 50) des Altstadtbläddlas berichtete der Urheber der Grünen Nacht Klaus Niegratschka ausgiebig über die Schwierigkeiten die es machte diese erste Veranstaltung durchzuführen. Er wurde auf diese Weise z.B. sogar zum "Bauherr" einer Wasserleitung, womit der Abwasserschlauch des Zapfwagens gemeint war. Das Wasserwirtschaftsamt forderte sogar eine "Abnahme dieses Bauwerkes", doch am fraglichen Samstag war natürlich keiner der Zuständigen abkömmlich, sodass das "Bauwerk" nur nachträglich mittels eines Beweisfotos genehmigt werden konnte. So ging es weiter bei mindestens 11 weiteren Stellen der Stadt Fürth. Dieser "Bürokratische Marathon" wurde vom Dreigestirn Niegratschka, Jaroslav Helcl und Liselotte Kramer innerhalb von 36 Wochen praktisch im Alleingang bewältigt. Die dann endlich von der Stadt Fürth ausgestellte Genehmigung sah Live-Musik bis 22 Uhr auf dem Platz vor. Der Bescheid wurde allerdings bereits 36 Stunden nach Eingang des Genehmigungsschreibens telefonisch auf 21 Uhr geändert, um die "Eventüberlasteten Anwohner" vor ihrer eigenen Veranstaltung zu schützen". Daran war selbstverständlich auch die Schankgenemigung für die Sitzplätze des Vereins gebunden, so dass dort die Gäste zum Aufstehen aufgefordert werden mussten. Dagegen durften die Gäste der beteiligten Gastronomie wie üblich bis 23 Uhr bleiben. Dies wurde von Niegratschka in den ohnehin knapp bemessenen Umbaupausen jedesmal hervorgehoben und führte doch zu einigen Unmutsbekundungen der durch das Gustavstraßen-Debakel ohnehin genervten Alt-Fürther.

Die erste Grüne Nacht war eine absolute No-Budget-Veranstaltung und der frisch gegründete Verein nahm dabei bewusst in Kauf, bei einem Scheitern tief in den roten Zahlen zu stecken. Dennoch war dieser "Grüne Abend" ein Erfolg und der Verein konnte durch exakteste Einhaltung aller Auflagen (Abruch der Musikalischen Veranstaltung um exakt 21:00 mitten im Lied) das "Wohlwollen" der Stadtspitze gewinnen; er kam am Ende mit einer schwarzen Null davon. Dabei traten die verschiedenen lokalen Bands sowieso "gratis" auf der geliehenen Bühne des Altstadtvereins auf, um die Ziele des Vereins zu unterstützen. Besonders hervorzuheben - vor dem Hintergrund der kurz zuvor verübten Terroranschläge - war der Auftritt der türkischen Liedermacherin Hülya Kandermir, die dann auch noch im Aftershow-Programm im Prison St. Michel zu hören war. Im Flatted Fifth rundete zeitgleich Richard Smerin den Abend ab.

2. Grüne Nacht 2017

Plakat: 2. Grüne Nacht, Juli 2017
  • Am 22. Juli 2017 fand die zweite "Grüne Nacht" statt und war, wie schon im Vorjahr, sehr gut besucht.

Diesmal wurde die Veranstaltung sowohl von der Stadt Fürth als auch von zahlreichen Sponsoren unterstützt. Eingeleitet wurde die Veranstaltung durch die Kulturreferentin Frau Elisabeth Reichert, die auch für die Zukunft dem Verein ihre Unterstützung zusagte. Kurzfristig waren zwei der acht gemeldeten Musikgruppen ausgefallen, was bei der großen Anzahl an anwesenden Musikern allerdings mühelos ausgeglichen werden konnte, indem vor Ort kurzerhand das "Marktplatz-Ensemble" zusammengetrommelt wurde. Da die Schankbedingungen für den Verein nun an die der restlichen Gastronomie angepasst wurden, war auch noch Zeit für ein bisschen "Lightshow". Bemerkenswert war auch wieder die außergewöhnlich harmonische und friedfertige Atmosphäre der Veranstaltung. Zusätzlich zu den am Marktplatz üblichen Biersorten wurden "Lindenbräu" Gräfenberg, "Amber" von Main-Seidla, Landwehr-Bräu und - wie könnte es bei einer Grünen Nacht anders sein - Grüner Bier aus Fürth ausgeschenkt. Der Strom kam von der "Infra", die bekanntlich ihren Strom sowieso am "Grünen Markt" bezieht und - darauf angesprochen - sich auch gleich in die Liste der Sponsoren einreihte. Die Bands spielten (wie schon im Vorjahr) "gratis". Im Aftershow-Programm spielte die diesjährige Gast-Band "Oporto" nochmal im Flatted Fifth.

3. Grüne Nacht 2018

Plakat Grüne Nacht, Juli 2018

Für die "3. Grüne Nacht" wurde dem Verein vom Stadtrat fraktionsübergreifend Unterstützung zugesagt, um diese in der bisherigen Form dauerhaft in den Fürther Kulturbetrieb zu integrieren. Die Vorstandschaft sagte dies satzungsgemäß zu und beantragte deshalb bereits am 4. August 2017 die dritte "Grüne Nacht" am 21. Juli 2018 mit der Option zum weiteren Ausbau der Veranstaltung zu einem kleinen "fränkischen Bierfest mit handgemachter Musik ortsansässiger Bands". Hierfür wurde der Bestuhlungsplan gegenüber der aktuellen Situation nochmals geändert.

Lageplan Grüne Nacht, Juli 2018

Prinzipiell war angedacht, die "Grüne Nacht" immer eine Woche vor den Sommerferien bzw. zwei Wochen nach dem Fürth-Festival stattfinden zu lassen.

Wegen der hohen Veranstaltungsdichte zur 200-jährigen Stadterhebung 2018 einigte man sich jedoch am 9. Juli 2017 mit der Stadtverwaltung darauf, die dritte "Grüne Nacht" bereits am 7. Juli 2018, also ausnahmsweise eine Woche vor dem Fürth Festival stattfinden zu lassen, um nicht mit der von der Stadt am 21. und 22. Juli 2018 geplanten Veranstaltung "Einblick in Fürther Höfe - 200 Jahre an einem Wochenende" zu kollidieren. Neben den üblichen Teilnehmern wurde diesmal auf eine größere musikalische Bandbreite Wert gelegt. Bands: Terry Lee Burns & Friends (Folk), Lukki Lion (Acoustic Reggae), Grass Station (Bluegrass), Mikes Grandpa (Melodic Punk), Flat Five Band (Accoustic Rock - neue Besetzung), Jovana Wolf Quintett, Buskin'Bastards (Folk'n Roll Bluesic). Die Veranstaltung war ab dem späten Nachmittag noch besser besucht als die beiden vorausgegangenen und die Sitzplatzkapazität des "Grünen Markt e. V." sowie der beteiligen Gastronomie war völlig ausgeschöpft. Auch wenn das Jovana Wolf Quintett krankheitsbedingt zu einem Terzett geschrumpft war und deshalb mit einem völlig veränderten Programm auftrat, und auch die Flat Five Band nicht in voller Besetzung spielen konnte, war es musikalisch ein voller Erfolg. Die Punkband Mikes Grandpa absolvierten ihren ersten Auftritt mit akustischen Gitarren und Lukki Lion begann das Programm als Solo-Künstler.

4. Grüne Nacht 2019

Aufgrund des bisherigen Erfolge beschloß der Veranstalter Grüner Markt e. V. die 2017 von Klaus Niegratschka verkündete Idee eine zweitägige Veranstaltung durchzuführen nun in die Tat umzusetzen. Beantragt wurde Freitag der 5. Juli und Samstag der 6. Juli 2019. Programmbeginn an beiden Tagen ist jeweils 16:00 Uhr. Bereits am Anfang August 2018 wurde der Antrag an die Stadt genehmigt und der Verein befindet sich von da an wieder in der Vorbereitungsphase.

Geändert wird auch der Aufbauplan, der nun im Wesentlichen die Nutzung des gesamten Platzes und die Aufstellung der Bühne am unteren Ende wie beim Fürth-Festival vorsieht. Auch an einer weiteren Verbesserung der Beschallung und der Getränkeversorgung wird gearbeitet.

Lokalberichterstattung

  • Claudia Ziob: Fürth: der Grüne Markt bekommt eine Grüne Nacht. In: Fürther Nachrichten vom 19. Juli 2016 - online abrufbar
  • Kalb: Fürth: Grüner Abend statt Grüne Nacht. In: Fürther Nachrichten vom 24. Juli 2016 - online abrufbar
  • Reinhard Kalb: Plausch bei Musik - Dritte Grüne Nacht lockte auf den Grünen Markt. In: Fürther Nachrichten vom 9. Juli 2018 (Druckausgabe) bzw. Grüne Nacht in Fürth: Plausch bei Musik. In: nordbayern.de vom 9. Juli 2018 - online abrufbar

Siehe auch

Weblinks

Bilder