Adam Christoph Walthelm

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Adam Christoph Walthelm (geb. 1729, gest. 28. Mai 1786) war ein Händler, zweimaliger Bürgermeister und Schuladministrator in Fürth.

Walthelm (auch Waldhelm) gehörte auch der 12-köpfigen Delegation an, die ab 1785 die Armenversorgung in Fürth zu organisieren hatte.[1]

Verheiratet war er mit Maria Katharina, geb. Golling (gest. 7.Oktober 1782) von Fürth. Aus dieser Ehe gingen 13 Kinder hervor, darunter Maria Klara (geb. 25. November 1765) und Maria Barbara Löhe (geb. 12. Mai 1770, gest. 6. Juli 1853). Nach dem Tod seiner ersten Ehefrau heiratete er am 22. August 1785 Anna Barbara Amonin. Walthelm starb wenige Monate später am 28. Mai 1786.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Armenversorung zu Fürth. In: Journal von und für Deutschland. 7.Jg., 1790, S. 28. online-Digitalisat
  2. Wilhelm Löhe: "Nachruf auf Maria Barbara Löhe, geborene Walthelm" - online

Siehe auch[Bearbeiten]